Donnerstag, 27. August 2015

Gefährliche "Gutmenschin" - mit knapp 13.500 Euro Monats-Alimentierung auf Steuerzahlerkosten (!!!) kann sich wohl keine ordentliche Brille kaufen?

Hier ein sehr erhellender Einblick aus Mazedonien. Wirft einen recht klaren Blick auf die Lage - für solche, die sehen können.

Was die Gutemenschen-Fregatte da sehen will - ob das an ihren Brillengläsern liegen mag? Bei fast 13.500 Euronen im Monat sollte die sich mal dringend eine neue kaufen - aber was sie dann sieht, wird sie wohl vor sich selbst erschrecken lassen.
Oder einfach auf einem Auge blind?
Vielleicht auch das Käppi zu tief runter gezogen?
Unfaßbar, was die so von sich gibt - und solche blinden Hühner verheizen gerade ganze Völker.
Dennoch -  Galgenhumor ? - mußte ich echt lachen über die nervöse Mütze .....

Ansonsten ein sehr interessantes Video zur Völkerwanderung nach Deutschland. 
"See you in Germany" ....

Yesyes - in Germany bald Anarchy.
Ihihihi.

Kommentare:

Ich will............. hat gesagt…

offen gesagt, ich kann eher nicht lachen. .....da waren echt gute jungs dabei, die wirklich und wahrhaftig glauben, sie kommen ins gelobte land.
sie tun mir leid, wenn sie erkennen, auf welchen scheiss sie sich da eingelassen haben.
und ich denke, die vernüftigsten von allen gehen ganz von alleine und zügig nach hause zurück.
(nur der mob bleibt uns erhalten!)
m.

Sati hat gesagt…

Hatte ich auch schon dran gedacht - ob nicht einige wieder zurückmachen.
Bleibt aber sehr fraglich - einerseits sind die anders drauf, es könnte zuhause als Niederlage aufgefaßt werden. Und dann gibt es da noch diese Idee - z.B. von einem Erdogan gleich ums Eck - Europa muselmanisch zu übernehmen.

Ja - noch scheinen viele ganz entspannt und zuversichtlich. Aber nochwas ganz "scheinbar Banales" - die werden schon alleine deswegen nicht so sonnig bleiben, weil sie viel Sonne gewohnt sind - und die gibt es hier nicht.
Mal ganz abgesehen von zitausenden anderen Hürden.

Sati hat gesagt…

PS: Irgendwelche sehr bösen Zungen haben ihnen ja wohl offenbar auch vor Ort sowas in der Richtung erzählt wie - Ihr könnt Euch auch die Frauen in Hülle und Fülle "nehmen".

Det hat jetzt nichts mit "Vorurteilen" meinerseits zu tun, sondern ist täglich abrufbar im Netz, wie immer mehr junge Frauen und sogar Kinder übergriffig und brutal angegangen werden.
Ist einfach eine "reale Konsequenz" aus einem Kultur-Aufprall und der Tatsache, daß es sich um größtenteils junge, alleinreisende Testosteron-Bomben handelt.

Daß gerade die Damen der Emanzipationsbewegtheit sich darüber nicht sehr sehr laut empören - ist für mich schon fast zynisch. Alice aus dem Schwarzerland hat noch gar nichts gesagt - wann gab es denn das jemals?

Ich war in meinem Leben nie ängstlich, mich wann auch immer auf allen Straßen zu bewegen. Aber wenn ich jetzt gerade 20 wäre - würde ich zumindest sehr gut auf mich aufpassen.