Montag, 31. August 2015

Die "deutsche Seele" mal anders betrachtet ....

.... aus meinem Blickwinkel:
Diese sogenannte "deutsche Kultur" - ich nenne sie auch gerne die deutsche Seele - war über 70 Jahre scheintot.

Koma-Patient.

Sie wurde mittels zwei verhehrender, perfide inszenierter Weltkriege und  massivster Hirnwäschetechniken in über siebzig Jahren Nachkriegszeit - fast ausgerottet.

Keinem anderen Volk wurde soviel völlig wahnsinniger Schuldkult immer wieder vorgebetet wie den Deutschen - ums kurz zusammenzufassen: Schuldkult für Alles, was auf Erden passiert, je passiert ist und passieren wird. 

Obwohl die "deutsche Kultur" und damit die Seele der Menschen schon auf dem Boden lag - wurde immer noch kräftig nachgetreten.

Manchmal kamen ein paar Fremde dieser sehr alten deutschen Seele des Weges - aus ganz anderen Kulturen - und machten sich für diese stark, ja, sie litten sogar daran, daß diese so darbte - nur die Deutschen verstanden das gar nicht - und geißelten sich und alle Landsleute weiter fleißig selbst.

Das ist ein dunkler Fleck auf der deutschen Seele: Der sinnlose, vorauseilende Gehorsam - in den sie sich allzu leicht fügt, wenn man ihr nur genug Schuld am Elend der Welt aufbürdet.

Nun aber - beginnt der jahrzehntelange Koma-Patient wieder zu atmen.
Noch sehr junge Ärzte bemerken - da wurden jahrzehntelang vergiftete Medikamente gegeben.
Mit Absicht. Ein Wunder - daß die "deutsche Kultur" noch nicht ganz getötet wurde.
Diese stehen also nun der deutschen Seele bei - und achten so gut es geht darauf, daß sie wieder genesen wird.

Und eine sehr starke, neuartige Medizin kommt dazu: Das ist die planmäßige Invasion mit scheinbaren Fremdkörpern.
Wir kennen ja alle die heilsame Wirkung von heilsamen und regulierenden Bakterien im Körper - die das Immunsystem stärken können.

Ohne diese gezielte Invasion mit Menschen, die oft nicht einmal im Traume erahnen, wofür sie mißbraucht werden, und die von den häßlichen alten Doktoren als finaler letaler Exitus (das ist extra dreifach geschruben, denn damit sind wir bei den mindestens drei tödlichen Angriffen, die auf die deutsche Seele vorgenommen wurden) angedacht waren und sind - wäre die "deutsche Kultur" vermutlich in Kürze ganz unbemerkt von der Welt dem jahrzehntelangen Koma erlegen und schweigend entschlafen.

Plötzlich aber - wird sie wieder wach und ihre Körperzellen beleben sich erneut.
Sie entwickelt ein ganz neues Immunsystem - und die Besinnung auf ein langes, kulturelles Leben vor den Kriegen - und auf die Wahrheit während der Kriege - erfolgt. Als Tonikum.

Sie erinnert sich - diese deutsche Kultur - an alles, was sie einst ausgemacht hat. Sie erinnert sich auch - daß und wie man sie betäubt und vernebelt hat über Jahrzehnte im Krankenbett.
Man wollte ihr schon den Stecker ziehen - aber plötzlich - wird sie wieder wach.

Und das ist nicht zuletzt der immer noch sehr schwierigen Situation gerade zu verdanken - auf vielen Ebenen, auf der man ihr schon lange den Todesstoß geben wollte - aber gerade jetzt auch all den Menschen, die dazu rekrutiert und dafür bezahlt werden, der deutschen Kultur endgültig den Rest zu geben - ohne, daß diese wissen, wofür sie benutzt werden.

Was die wiedererwachende deutsche Kultur damit machen wird - und wieviel echte, originäre und gute Seelen-Kraft sie wieder aufbauen können wird - das weiß noch niemand.

Aber es stehen bereits viele gute Helfer an ihrem Bette - junge, ganzheitlich arbeitende Ärzte und auch viele einstige Mitpatienten - die ebenfalls wieder Leben verspüren und sich besinnen auf die Zeiten - vor der Fehlbehandlung.

Es sind in der Regel ganz aufrechte, vielleicht einfache Menschen, denen Kriege und Herrschende zuwider sind und die keinerlei Interesse daran haben - daß es irgendjemandem etwa nicht gut gehen sollte auf diesem schönen Planeten.
Es sind solche, die gerne in der Tiefe das Leben ergründen und solche, die gerne einen Garten hegen und pflegen. Es sind solche, die gerne den schönen Künsten nachgehen und es sind auch Erfinder und Tüftler.
Es sind Mütter, Väter, Kinder, Freunde, Bekannte, Verwandte, Alte, Nachbarn - die in Frieden miteinander leben wollen und sich gegenseitig gerne aushelfen.  Es sind Menschen - von denen ein jeder nach eigener Facon glücklich sein will - und es auch seinem Nächsten gönnt.
Es sind - keine Gutmenschen, die sich moralinsauer über Andere erheben.

Es sind Menschen, die Ordnung lieben und Verlässlichkeit. Die Lügen hassen - weil sie wissen - daß solche ein gutes Leben vergiften - und meist von einer "Obrigkeit" kommen.
Und und und .... es sind viele Menschen.
Die Liste wäre lang - so lang.

Es sind Menschen - die auch die Qualitäten ihrer Landesnachbarn schätzen - ob es nun um die russischen oder die französischen Brudervölker geht. Um Spanier, Italiener, Griechen oder Türken.
Es sind Menschen, die echte, gewachsene Vielfalt zu schätzen wissen. Und die über viele viele Jahrhunderte gerne eingewanderte Menschen aus anderen Kulturen aufgenommen haben in ihrer Mitte - und im Herzen.

Es sind von Haus aus starke Menschen. Die viel erdulden können. Doch das ist nicht der Sinn der Lebens - etwas sinnfrei und unnötig zu erdulden. Der Sinn des lebens kann nur sein - daß soviele Menschen als möglich ein gutes Leben führen auf dem Planeten - und dies weiß die deutsche Seele gut. Wer dies nicht weiß - soll zurück zum Teufel gehen.
Es ist das, was in der deutschen Kultur "Gemeinwohl geht vor Eigennutz" genannt wird - es ist genug für alle da. Auf dem Planeten. Nicht aber kann es sein - daß sich alle Menschen nur auf einem Stück Erde tummeln - und der restliche Planet nicht mehr bestellt wird.

Manche, die einst als Fremde hierherkamen - wissen die deutsche Seele sehr zu schätzen. Manche lieben sie sogar. Und auch diese haben sich am Bett des wieder atmenden Komapatienten eingefunden um ihm Mut zuzusprechen und ihn zurück ins Leben zu holen.

Bleibt nur zu wünschen - daß die Patientin in Kürze wieder aufsteht, den giftigen Dreck abschüttelt, mit dem sie ein Jahrhundert lang besudelt wurde - und auf einem guten Wege im Sinne der Menschheit weitergeht.    

Keine Kommentare: