Dienstag, 25. August 2015

Da gibt es nicht viel dran zu rütteln ....

.... Tatjana Festerling mit einer weitgehend schlicht brillanten Rede gestern bei Pegida in Dresden. 
Die Eröffnung exzellent auf den Punkt getroffen:
"Die neuen Herrenmenschen 2.0 !!!"

Nur - sind die nicht nur oft sehr jung - sondern sie werden auch flankiert von vielen altgewordenen,  unsäglichen Alt-68-ern, die sich jedweder Weiterentwicklung ihrer selbst auf schon verstörend naive Weise verweigern. Wenn Letztere einfach schon mal nur die Schnauze halten würden .... achja.

Die Rede von Frau Festerling ist m.E. zu 80 % brillant.

Die restlichen 20 % - von wegen "PI-News"-verseucht und damit wieder und wieder und wieder von denen gesteuert, die immer von allen Seiten steuern - sagen mir so rein gar nicht zu.

Aber - mensch kann nicht alles auf einmal haben - und in diesen Zeiten gilt es - sich auf wesentliche Inhalte zu konzentrieren.

Keine Kommentare: