Freitag, 24. Juli 2015

Ein interessantes "Stimmungsbild" ....

.... der nicht-manipulierten Art findet sich in den Kommentaren unter einem Beitrag eines realitätsfernen "Soziologen" in der "Welt online".
Dieser plädiert für die Unterbringung von "Flüchtlingen" in den Wohngebieten des sogenannten Mittelstandes im Lande.
Aber der Artikel und der Soziologe sind völlig wurscht - da steht wie immer nur das drin, was die Leut´abnicken sollen - wichtig sind die Menschen mit ihren Beiträgen im Kommentarbereich.

Die Unterschicht - was ja inzwischen "prekär" genannt wird und Armut heißt jetzt "Austerität" - sei zu bildungsfern (also blöd), um die tatsächliche Situation intellektuell zu erfassen und daher würde sie irrationale Ängste auf die dringend benötigten Fachkräfte projizieren - sagt der Soziologe.  Der weiß es sicher, hat´s ja studiert.
Und bei der "Oberschicht" - gehts auch irgendwie nicht mit der Zuquartierung(???), sagt er.
Obwohl ja diese immer wieder tönt, es bräuche dringend noch mehr Fachkräfte-Zuwanderung, wegen dem Fachkräfte-Mangel (Übersetzung: Das heißt auch wieder: Die Hiesigen sind zu blöd. Aber es heißt auch: Die sind uns zu teuer und zu renitent. Und: Siehe zu Fachkräften dem trefflichen Kommentar weiter unten).

Die aktuell 231 Kommentare zu dem völlig uninteressanten Erguß eines überflüssigen "Soziologen" sind hier das eigentlich interessante Stimmungsbild - aus allen Schichten.

Dieses ist erstaunlich einhellig, bis auf wenige Ausnahmen, genaugenommen zwei bisher. Ein "Piratenpartei-Vertreter" (ja - gibt´s die noch?) und einer, der zu allem und jeden irgendeinen  vollkommen irrelevanten "rechtlichen Senf" abgibt. Irrelevant, weil ja bekanntlich die scheinbar geltenden Gesetze ohnehin schon lange nicht mehr eingehalten werden - auf vielen vielen Ebenen, auch nicht bei der gerade stattfindenden systematischen Zuführung von vielen Hunderttausenden Menschen.

Dieser Kommentar hier ist außergewöhnlich, denn so direkt sollen ja die Lebens-Tatsachen nicht mehr ausgesprochen werden (dürfen) im Land:
"Wir sind hier eine groessere Truppe Ingenieure, Inbetriebnehmer, Meister und Automatisierungsspezialisten. Ihren Beitrag haben wir zur Kenntnis genommen und diskutiert. Da wir die Mittelschicht darstellen ,geht uns der Bloedsinn, so wie in diesem Artikel beschrieben, direkt an.
Klare Ansage: Dieser Mist der hier verzapft wird ist brandgefaehrlich und wird schlussendlich in einer echten Katastrophe enden. Wir arbeiten in den Laendern aus welchen diese Leute zu uns fluechten. Fuer einfachste Arbeiten muessen Leute aus Europa eingeflogen werden. Keiner unserer Chefs sieht in den Fluechtlingen Facharbeiter Potential. Niemand ist verwegen genug zu glauben das Maenner ueber 20 ohne vernuenftigen Schulabschluss fuer den Arbeitsmarkt fit gemacht werden koennen. Unsere Kollegen werden mit 54 entsorgt. Deutschland hat ueber 10 Millionen Arbeitslose. Je laenger dieser Schwachsinn weiter geht je lauter wird der Knall. Ein Soziologe ohne Lebensleistung und ohne verwertbare Ausbildung, welcher sich von meinen Steuern ernaehrt, moechte mir meine Nachbarschaft entwerten. Nur zu!"
  
Diese schlechten Lügenmärchen vom "Fachkräftemangel" und einem "demographischen Wandel" glauben glücklicherweise immer weniger - in Zeiten, in denen sich Arbeitsmarkt- (Netter formuliert für Sklavenmarkt ...) -strukturen längst gewandelt haben. 
Der ganze "technische Fortschritt" wird nicht zum Wohle, sondern gegen die Menschen genutzt - um immer weniger Löhne zu zahlen. Es ist überhaupt keine Arbeit vorhanden - von der die Menschen noch vernünftig ihr Leben bestreiten können - was unschwer an vielen Millionen "Transferleistungen" für Vollzeit-Arbeitende zu sehen ist. Usw. .....

Zum Märchen vom "demographischen Wandel" -
( ... zu den "Dämographen" noch  ein Wort: Denen braucht man nix glauben, denn das sind "Experten". Wetter-Experten sind bis heute nicht fähig, eine exakte Voraussage für die kommenden Tage zu treffen, erzählen aber was von einem "Klimawandel" und behaupten, sie wüßten, was in 30 Jahren eintrifft. Dämographen sind nicht besser, schwadronieren nur dummes Zeug, wissen gar nix, fälschen Statistiken und kriegen viel Geld dafür..)
- gibt´s nichts weiter anzumerken, als daß es immer noch um die 80 Millionen Einwohner im Lande gab - vor der Flutung mit den von "unsichtbarer Hand" angeworbenen jungen Männern, die nun täglich zu vielen Tausenden kommen und die sich schon in diesem Jahr locker auf eine Miliion summieren, eher mehr. 

Mensch darf gut zuhören, wenn versehentlich die korrekten Zahlen rausgehauen werden für die einzelnen Regionen und kurz mal hochrechnen - die offizelle Statistik ist großzügig nach unten geschönt.

Und wie die 230 und ein paar mehr Kommentare zu obigem Beitrag des Soziologen-Theoretikers zeigen - auch sämtliche "Meinungsumfragen" von staatspropaganda-nahen Umfrageinstituten.

Man kann aber auch jedweden anderen Umerziehungs-Beitrag aus anderen "System-Qualitäts-Medien" heranziehen, das Ergebnis in den Kommentaren bleibt ähnlich.
Wird nur von Tag zu Tag immer deutlicher.
Und die Umerziehung greift immer weniger.

Sie bewirken also quasi täglich ein bischen mehr genau das Gegenteil von dem, was sie mittels der meinungsmanipulativ-orientierten Schreiberei  bezwecken.
Und das ist eine wirklich gute Nachricht.
Neben der, die ich gestern noch sichtete - die Verkaufszahlen aller sogenannter "Qualitätsmedien" gehen weiterhin rasant nach unten.

Kommentare:

Ich will............. hat gesagt…

wie lange wird es dauern, bis die jungmänner von über dem mittelmeer die schnauze voll haben vom reisen in überfüllten zügen ins unklare?
auf der straße schlafen hätten sie zu hause können, werden sie sich sagen. und dann wird es nicht lange dauern bis flugs die ersten feindlichen wohnungsübernahmen stattfinden........
polizei rufen? ach quatsch, immer einen gepackten flüchtlingskoffer unter dem bett, der dann schnell noch gegriffen werden kann?
echt............es ist unfassbar, was hier auf uns zurollt.
haben die amis fein in die wege geleitet. überall verbrannte erde schaffen und da das mit den europäischen freunden nicht so einfach mit bomben und drohnen und sonstigen waffen geht, schickt man eben menschen als waffe.
eine unglaublichkeit.
es wird ein böses böses erwachen geben.............bald.
m.

Sati hat gesagt…

"... schickt man eben Menschen als Waffe" - trefflichst auf den Punkt gebracht.

Die Waffe wird das völlige Chaos sein.
Alte Handwerksmethode der Weltenlenker:
Schaffe das Problem
Erzeuge die Reaktion = hier: Chaos
Und dann komm mit der Lösung, alle werden sie gerne annehmen.

Und - sie wissen es - alle, die auf Anweisung an diesem Programm von Oben nach Unten mitwirken und dieselbigen weiter durchreichen.

Besonders laut, schon fast ohrenbetäubend, kann man dies daran hören - daß alle die gleiche Litanei herunterbeten und es so gut wie niemanden an den entscheidenden Stellen gibt, der Tacheles redet.
Sie stoßen alle ins gleiche Horn.
Bis auf Seehofer - aber der hat das schon ungezählte Male so gemacht, wie jetzt - und nie was folgen lassen aus seinem Gerede. Im Übrigen hat er uns ja schon vor Jahren mitgeteilt, daß die, die gewählt sind, nichts zu sagen haben - und die Order von ganz woanders kommt.

Wer es vielleicht noch nicht weiß - ist der sanfte Gutmenschentypus, der erfreut ist, ein Praktikum in einer Begegnungsstätte zu machen - und der in jedem Fernsehbericht gezeigt wird, wie schön er sich um die kümmert - die ebenfalls immer wieder vorgezeigt werden - die tatsächlich gut ausgebildet, intelligent und integrationsfreudig sind.

Ich habe mir eben meinen Taschenrechner geholt - und rechne zwischendurch mal die Zahlen in den Tausend Meldungen zu den systematisch Zugeführten und in ihren Herkunftsländern für den Exodus Angeworbenen in den über Nacht hinzukommenden Zeltlagern auf 52 Wochen und 365 Tage hoch - Tendenz stündlich ansteigend.

Und ich habe noch viele Fragen. Z.B. ist immer die Rede von "Erstaufnahmelagern", die nun übervoll sind - es werden bereits viele weitere über Nacht errichtet. Ja - wirklich über Nacht - tagsüber könnte es Widerstand geben.
Es ist aber nirgendwo zu lesen - wohin die Zugeführten anschließend gehen. Denn angeblich bleiben die dort nur für eine begrenzte Zeit - demnach müßten schon sehr sehr viele diesen Prozess hinter sich haben - und wo sind die dann bitte?

Dazu - übrigens - kommen noch mindestens 600.000 (offizielle Zahl) bereits abgelehnte Asylbewerber, die nicht zurückgeführt wurden und auch nicht werden - denn die Politschergen sind ja alle auf Linie.

Ich denke - viele Menschen werden sehr zornig werden.
Oder sind es schon.
Eben las ich, in Thüringen haben sich zahlreiche Bürgerwehren gebildet. Ich kann das gut verstehen - und die werden ihre guten Gründe haben. Natürlich alles "Nazis" - was auch sonst ...

Ich will............. hat gesagt…

es geht um so viel schneller als wir mit begreifen, geschweige denn handeln hinterher kommen.......

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Sati, Du fragst, wo die alle hingehen? Nirgendwohin! Die werden immer wieder „um-geschichtet“. Sind sie hier „auffällig“, kommen sie „woanders hin.
Woher ich das weiß? Weil ich mich so oft im LRA beschwerte über diese Leute, dass sich einer mal verqutschte......
R.

Grey Owl Calluna hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Grey Owl Calluna hat gesagt…

Mein Kommentar war "doppelt" erschienen. Sorry.

Sati hat gesagt…

Moin, Eule!
Dann wären ja alle in diesen Lagern - aber es kommen täglich viele Tausend neu hinzu. Irgendwas erschließt sich mir dabei gar nicht.
Oder besser: Vieles. Auch wenn jeden Tag neue Zeltlager errichtet werden - haut das alles schon lange nicht mehr hin.
Und meine "Hochrechnung" liegt inzwischen locker bei eineinhalb Millionen in 2015 - wenn mensch in den Medien die einzelnen Zahlen dafür zugrunde legt. Ein anderer macht schon das Gleiche - immer hübsch mit Taschenrechner und auf 365 Tage umgerechnet - der meint, es werden mal geschmeidig über zwei Millionen in diesem Jahr.

Was ist die "LRA"?
Und was bringst Du da zur Beschwerde?

Einen wunderschönen Sonntag wünsch ich uns allen, Sati

Grey Owl Calluna hat gesagt…

LRA = Landratsamt. Ich rief da ständig in der "Ausländerbehörde" an, um mich über die Ober- und Untermieter, die bei uns einquartiert wurden zu beschweren. Es waren Flüchtlinge aus Afrika. Junge Männer und auch Welche aus Mazedonien.
Ich weiß nicht, ob Du es mitbekommen hast, was ich in unserer alten Wohnung, in Neuhaus, durch diese „Flüchtlinge“ für ein Martyrium erlitten habe und das wir schlussendlich, nach einem Jahr, deshalb umgezogen sind.

Auch Dir einen schönen Sonntag!!!Eule

Sati hat gesagt…

Ne, hab ich nicht verfolgt.
Aber diese kurze Information reicht mir schon, um mir ein für Euch hartes Jahr vorstellen zu können. Gut, daß Ihr weg seid.
So wird´s sehr sehr vielen gerade gehen, daß sie nur noch weg wollen von dort, wo sie bislang lebten. Übrigens alles Nazis!

mundanomaniac hat gesagt…

Liebe Sati,

seltsamerweise drängt es mich Dich mit einem Link zu beglücken zu einer anderen Zwillingssonne, die aber seit 2012 nicht mehr sendet:

http://diezwiebel.blogspot.de/2012/08/was-soll-ich-sagenwarum-ich-jemals.html

ich empfinde, bei ihr wie bei Dir die klare Gedankenfolge und gelenkige Artikulation als Genuß, bin auch bereit, unvermeidliche Schablonen in Kauf zu nehmen ... wie sich das gehört unter Menschen und freue mich wenn Du funkst

ansonsten schaumermal
Bruder M

mundanomaniac hat gesagt…

Zu Kommentar 1, "Menschen als Waffen"
Es wird Euch interessieren, dass meine 400-Seiten -Lektüre im Krankenhaus nach dem Schlaganfall diese war:

http://www.amazon.de/Die-Kultur-Kritik-evolution%C3%A4re-intellektuelle/dp/3954290073/ref=asap_bc?ie=UTF8
Und vom selben lese ich jetzt:

http://www.amazon.de/gp/product/3954290057/ref=s9_im_co_g14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=typ-top-left-1&pf_rd_r=0CKVYFM1D7D6AB8TPWEH&pf_rd_t=3201&pf_rd_p=517832467&pf_rd_i=typ01

hier wird die Politik der Überflutung in Europa und der Masseneinwanderung in den USA zu ihren ursprünglichen Verfechtern
zurückgeführt.

Das ändert zwar auch nichts, aber als Zeuge ist der Mensch schon aufgerufen.

Euch eine gute Sommerwoche
MM

Sati hat gesagt…

"Die Methoden sind wieder die der Evolutionsbiologie und der Sozialpsychologie des Gruppenverhaltens."
Trefflich auf den Punkt gebracht.
Ich bin allerdings der Ansicht - nach mehreren Jahren des Ansehens, wie hinter den Kulissen für die Massen gearbeitet wrd - daß auch dieser Autor nur ein Puzzleteil beleuchtet, wenn auch ein wchtiges.
Einfacher gesagt:
Die Strukturen derjenigen, die die Massen der Menschen seit Jahrtausenden lenken, ohne daß diese es bemerken, ist ebenso genial wie perfide - und dazu noch für unsereiner unsichtbar - selbst, wenn wir noch soviele Puzzleteile entdeckt haben.

Las neulich kurz in den Coudenhoven-Kalergi rein, den findet man mühelos nline ... aber nur sehr kurz,en denn er offenbart sich bereits zu Anfang - als größenwahnsinnig.

Dieses dichte Geflecht der Strippenzieher ist auch insofern genial - als daß es nicht einmal verborgen ist und für jeden, der will, sichtbar. Es steht fast alles gut sicht- und lesbar im Netz, es wird gar nicht zurückgehalten. Und doch - ist es für einen Menschen alleine nicht in seiner Gänze durchschaubar. Und immer, wenn Du wieder ein kleines Steinchen findest - öffnet sich der Abgrund und läßt auf weitere, uralte Felsbrocken blicken.

Die Frage, die mich beschäftigt zur Zeit ist simpel: Was nützt mir das ganze Wissen?
Besser: Welche Handlungsmöglichkeit eröffnet es mir?
Du beschreibst es so:
"Das ändert zwar auch nichts, aber als Zeuge ist der Mensch schon aufgerufen."

Hier bin ich also - und glaube, schon recht gut zu wissen, was gerade geschieht und geschehen soll - und doch nützt es mir nicht viel - umso schmerzlicher wird es jeden Tag, zu wissen, daß nur wenige es wissen - und die meisten nicht mal den Schimmer eines Schimmers haben. Obwohl es vor unser aller Augen täglich deutlicher wird und niemand mehr drumherumkommt, hinzusehen.
Aber mal ehrlich - wieviele Zeitgenossen gibt es, mit denen mensch Tacheles reden kann - auf einer notwendigen Grundlage? Und wenn geredet ist, was dann?

Zum wörtlich-notwendigen Schulterschluß wird es wohl nicht kommen - darüber schreibt ja wohl auch der von Dir oben verlinkte Autor.

Die Menschenwelt wird also weiterhin verramscht - von einer bestens vernetzen, international besetzten Gruppe Größenwahnsinniger. So kein Wunder geschieht, was allerdings niemals auszuschließen ist.

Mal was Profaneres:
Habe Dir Dein Buch zurückgesandt - hoffe, es kommt fein an. Hab´s erst neulich wieder gesichtet in einem Stapel ... so, jetzt brauch ich das nicht mehr extra mailen.

Übrigens komme ich derzeit zu der Empfindung . daß alles gleichzeitig geschieht. Sich also die uralte Geschichte immer wieder/noch abspielt, sozusagen spiralförmig auf den entsprechenden Ebenen. Daher die gefühlte Beschleunigung der Ereignisse in der Jetzt-Sequenz, die Umdrehungen der Spirale werden kürzer und somit schneller. Aber neu ist hier nichts.

Und "Übrigens 2" - haben wir ja beide kürzlich noch eine Erinnerung erhalten daran, daß ein Abgang unter Umständen sehr zügig und überraschend geschehen kann.
Diese kann mensch so manches Mal auch als Geschenk nehmen und sich entspannen - in andere Seinsebenen.

Ich werde jetzt einen formidablen Mohnkuchen fertigen - und reiche Dir zwei saftige, große Stücke herüber - für Dich und Deine Liebste. Macht es Euch behaglich - und so tu ich es auch.

I mog Di, Du bist eine Wucht, Sati

Grey Owl Calluna hat gesagt…

Hier mal ein Hinweis darauf, wo Flüchtlinge "landen". (Bei fb gefunden):
http://www.br.de/nachrichten/niederbayern/inhalt/100-fluechtlinge-metten-100.html
Anscheinend lässt man sie einfach auf die Bevölkerung los und was das bedeutet......tja....ahnen wir schon....