Samstag, 7. Februar 2015

Kleine Synchronizitäten ....

... dachte im Januar: Du brauchst jetzt mal eine paar neue Kleidungsstücke.
Die alten - gehen jetzt langsam aus den Nähten - und es ist keine gute Energie mehr drin.
Da ich diesbezüglich definitv zu den  "Erhaltern" gehöre -
weit jenseits von energieraubenden Eitelkeiten -
die nur dann sowas erstehen, wenn es auch nötig ist -
zeigte sich also:  Es ist jetzt wirklich an der Zeit.
Also - für ein paar neue Klamotten.

Das es sich dann alles ganz anders entwickelt, als gedacht - und ich kurz darauf überraschend gleich die Kündigung erhielt - fand ich sehr spannend.
Und nehme es als "kleine Synchronizität" im Leben.

Als Antwort auf meine plötzliche Feststellung - daß die Nähte der Klamotten nun wirklich nicht mehr lange halten - und daß es da jetzt neue Energie braucht.
Einmal "schaffte" ich es auch in einen Laden - um nach einer neuen Hose zu schauen,
Aber das - nur halbherzig. 
Vermutlich wieder die Seele - die vermeldete: Du brauchst was ganz Anderes - als lediglich ein paar neue Kleidungsstücke. Die es natürlich auch hin und wieder mal braucht.

Schon heute freue ich mich auf den Tag in Kürze - an dem ich die olle "Arbeitsjacke" in die Mülltonne werfe. Ist eh schwer - und eher unbequem, Hat aber gewärmt für ein paar Jahre.  Jetzt geht auch diese - aus den Nähten bzw. hat einen Riss. Zwei Jacken in zehn Jahren .... im Winter. Gesamtinvestition - keine siebzig Euro. Ich denke - das war sehr moderat gelebt.
Zu den Hosen - schreibe ich besser nichts .... so moderat kann mensch gar nicht leben - würden sicher viele glauben.
Das Einzige - wofür ich wirklich Geld ausgegeben habe einst - sind die unkaputtbaren, sehr schweren Lederstiefel. Aber ehrlich gesagt - so robust, wie die sind - und so passend an sich, wenn man einmal hineingestiegen ist - leicht und bequem fühlt sich anders an.

Oder so: Sieht so aus - als habe mich das Leben nicht nur aus den alten, nun wirklich verschlissenen  Winter-Klamotten rausgeschält.     

Keine Kommentare: