Mittwoch, 18. Februar 2015

Fastenzeit - von falschen Vorstellungen ....

... hat begonnen. Noch früher - als ich "dachte".
Naja - das Denken - mittels des sogenannten Verstandes - der meist eh nur der Angst zuarbeitet - ist eh überschätzt auf diesem Planeten!

Gestern hörte ich dies - sinngemäß - auf der "Herzkraft"-CD vom Herrn Storl:
Wenn Du Dich verlaufen hast, holt das "Dharma", der Weg Dich zurück.

Und dies schon Tage vorher - ebenfalls sinngemäß und trefflichst für´s Fasten:
Wenn wir bereit sind, auf Ängste und Sorgen und verzichten - stärkt es die Herzkraft.

Was ebenfalls erstaunlich die Herzkraft stärkt - ist ein simpler Handgriff:
Rechte Hand auf die Mitte des Brustbeins legen, die linke aufs "Schambein" (eines dieser selten blöden deutschen Wörter - will mal nach einem anderen Ausschau halten -  ohne Scham).
Trefflich vorm Rübergleiten in den Schlaf.

Keine Kommentare: