Freitag, 13. Februar 2015

Der "Staat" läßt es sich was kosten, gegen seine "Bürgen" vorzugehen

Nu ist es also alles rausgekommen - was eh schon viele wußten bzw. gehört hatten:

In Dresden wurde die große "Gegendemo" mit Roland Kaiser neulich gegen Pegida und für eine "bunte BRD" mit über 105.000 Euronen gesponsert..

Die unerträglichen und oft gewalttätigen KrawallmacherInnen auf den vielen Gegendemos - werden ebenfalls vom "Staat" finanziert - und sprechen sich laut Meldungen mit der Polizei ab. 

All das - wird bezahlt vom "Staat" und seinen "Parteien" - die mit Gewalttätgen zusammenarbeiten. Besser: Diese zur Gewalt aufrufen - mittels Bezahlung!
Wie das Organigramm zeigt - im zweiten Hinweis.
Und ich setze hier extra keine Hinweise auf die Lügenpresse-Original-Seiten - die man aber unschwer finden kann in den obigen Beiträgen.

Aber - es gibt ja auch noch viele "Gutmenschen", die sich tatsächlich frei-willig (hirngewaschen) instrumentalisieren lassen, gegen ihre Mitmenschen und deren Recht auf freie Meinungsäußerung zu demonstrieren - und sich derart selbst ihre Rechte abgraben.
Gestern abend schaute ich kurz in die Kölner "Stunksitzung" - alles "Gutmenschen", versteht sich - und staunte nicht schlecht, wieviele "Charlies" (Vollidioten) dort saßen - und sich auch noch selbst derart brandmarkten!

Was ich in den vergangenen Monden in diesem Lande an himmelsschreiender Tiefen-Verblödung zu sehen bekommen habe - mittels Internet - hätte ich mir noch im vergangenen Herbst so nicht in meiner kühnsten Phantasie vorstellen können.

Ich hätte auch bis vor wenigen Monden nicht den Begriff "Gutmensch" als aufrichtiges Schimpfwort benutzen wollen - aber jetzt geht´s gar nicht mehr anders.

Menschen gegen Menschen, die die Wahrheiten über den Status Quo ans Licht bringen.
Wie fortgeschritten muß da die allgemeine Hirnwäsche schon sein.
(Wie paradiesisch war es wohl einst unter der doch noch recht dilettantischen Stasi in der DDR - gegen das, was wir heute haben - und noch selbst finanzieren durch den Kauf unserer eigenen Überwachungstechnik!)

Und vollverblendete Menschen (???) - die sich dafür bezahlen lassen - Gewalt gegen Andere zu verüben. Und dazu noch so billig!  Der "Anti-Pegida-Maidan" quasi ....

Und - jetzt, wo es alles öffentlich ist - geht da ein Aufschrei durch´s Land?
Haben die "Gutmenschen" das Rückgrat - mal in den Spiegel zu schauen - wem sie da zuarbeiten?
Nein - nichts dergleichen geschieht.

Einer kommentiert trefflich: Und dabei zeigt das "Organigramm" nicht mal die eigentlichen = ausländischen (Ich sag "internationalen") Geldgeber.

Höchstvermutlich sind das die "Privatiers", also das eine Prozent der "Menschheit", welches sich aus zutiefst pathologischem Mangelbewußtsein "die Erde untertan" machen möchte. Allerorten - also auch hier.

Die "Gutmenschen", die ihre Mitmenschen so befleißigt blockieren - sind für mich Zombies, die für ihre eigene Versklavung, Entrechtung und Überflutung mit sehr grauer "Buntheit" trommeln. Aber - ich habe die Hoffnung aufgegeben nach den Ereignissen der vergangeen Monde - daß diese nochwas merken könnten. Höchstens der ein oder die andere - die noch nicht tiefenhypnotisiert ist und vielleicht mal zu denken beginnt.
Ehrlich gesagt hatte ich keine Ahnung - wie weit die Verblödung im vorauseilenden Gehorsam schon virulent ist.

Jetzt las ich noch - Putin könnte womöglich mit ein paar Fakten zu 9/11 die Angriffe aus dem wilden, unersättlichen Westen kontern. Wobei er sich natürlich selbst entlarven würde. Aber - stellen wir uns das mal vor - was würde wohl passieren? Würde dann mal ein Aufschrei durchs Land oder durch die Menschenwelt gehen?
Nein - auch dann nicht.

Übrigens - selbst sowas komplett Geisteskrankes wie "Negativzinsen" - die doch jeden Einzelnen  ganz konkret in den eigenen Arsch treten - führt nicht zu einer Revolte.
Bei Geld hätte ich ja noch vermutet - hört bei vielen der Spaß auf. Aber auch das - scheint niemanden mehr aufzuregen. Tatsächlich bezahlen sie Geld dafür - wenn sie noch Geld auf die Bank bringen. Kuckuck?  Noch jemand wach?

Habe zur Kenntnis genommen: Platons Höheninsassen hassen nichts mehr als die, die schon mal draußen waren und ihnen nun etwas von einer anderen Welt erzählen, die es angeblich jenseits der Höhle geben soll.

Und ich habe auch endlich herausgefunden: Es ist dumm - nochmal zurück in die Höhle gehen zu wollen. Besser: Einfach draußen bleiben und die frische Luft geniessen. Immer öfter trifft man dort mal jemanden .... dem man zulächeln kann.

Keine Kommentare: