Mittwoch, 17. Dezember 2014

Hoppla - hier sagt es einer - was mit der "Umerziehung" der Deutschen gemeint ist - recht offen im TV ....

... das man das noch erleben darf!
Der Mann redet übrigens als einer der ganz wenigen - immer recht sachlch - zur Sache.

Und jetzt noch eine offene Frage an jeden gesunden Menschenverstand:
In der ganzen Sendung kommt auch eine kleine Film-Sequenz vor, in der ein 130-Einwohner-Dorf gezeigt wird - welchem mal eben 50 Asylanten "zugewiesen" werden sollen.

Diese 130 Menschen der sehr kleinen Dorfgemeinschaft - wollen dies aber so gar nicht - und wehren sich dagegen. Sie sagen dies: 10 Menschen nehmen sie gerne auf - oder drei Familien. Das kriegen sie hin.
Aber sie wollen nicht einfach massiv überschwemmt werden.

Die Frage stellt sich also (eigentlich nicht wirklich):
Ist das jetzt "Rassismus, Fremdenfeindlichkeit" und sind das wieder einmal "alles Nazis"?
Wie geschruben - das war eine offene Frage - die sich jeder selbst beantworten kann.

Übrigens - ich meine ja dies zur "Pegida" und der rasanten Zunahme an friedlichen Spaziergängern:
Da geht´s zwar auch um die Frage der nun offen ausgesprochenen "kulturellen Zwangs-Überfremdung" im Lande - wie sie von vielen erlebt wird - und wie sie auch in vielen anderen Ländern unter der nicht-gewählten "EU" = den Abgesandten der weltweiten Finanz-Oligarchie stattfindet.
Aber - das ist eigentlich gar nicht der Kern dafür, daß sich viele in Bewegung setzen.

Ich meine ja - daß viele Menschen inzwischen sehr gut auch über viele andere Zusammenhänge informiert sind - besser, als sich die schein-regierende Kaste überhaupt vorzustellen vermag.
Und daher denke ich - da wird sich noch viel Anderes bewegen im kommenden Jahr.

U.a. wird ja im ersten "Forderungskatalog" auch eine aktive Demokratie eingefordert - also tatsächliche und direkte  Mitbestimmung des Volkes, also der Menschen im Lande - bei wichtigen Fragen. Wie zum Beispiel "TTIP, TISA, CETA" und bei vielem mehr.
Der schlimmste Albtraum aller abgesandten Polit-Figuren und deren Strippenziehern - deshalb wird es wohl auch nicht erwähnt in den Quasselsendungen.

Zu diesem Albtraum gehört natürlich auch - daß sich der von ihnen so bezeichnete und überhaupt nicht wertgeschätzte "Mob" in Bewegung setzt - also die breite, unterste Schicht jeder Pyramide - die unbedingt ruhig gehalten werden muß - damit "weiter oben" nichts wackelt oder gar stürzt. Zwar verachtet man diesen "Pöbel" zutiefst - doch steht man schließlich parasitär auf dessen Schultern - statt auf den eigenen Beinen und auf der Erde.

Bilderberger´s Özdemir´s Cem nannte diese Menschen, auf deren Schultern er es sich bequem eingerichtet hat,  "Mischpoke" letzte Woche im TV - und ich dachte mir nur: Der ist aber sehr ungebildet, der Typ. Mischpoke ist jiddisch für "Familie" - und ich nannte meinen Clan einst auch gerne so - sehr liebevoll übrigens.  Aber Bilderbeger´s Özdemir´s  Cem hat´s - ungebildet eben - in eine beleidigende Hassparole umwandeln wollen.  

Die absurde "Genderisierung" und damit durchaus traumatische Zwangs-Frühsexualisierung von kleinsten Wesen schon im Kindergarten - steht ebenfalls im 19-Punkte-Katalog - der wohl erst mal eine Art "Gerüst" darstellt. Auch davon - nichts in den Quasselsendungen. Aber bei vielen Menschen  im Lande - in den Herzen.

Schaumermal .... wie´s weitergeht.
Friedlich. Und mit gesundem Menschenverstand.
Hoffe ich jedenfalls .....

1 Kommentar:

mundanomaniac hat gesagt…

Hallo Sati,

hier mal was zum entspannen:

https://www.youtube.com/watch?v=8jHWk_DNDqg

und was zum weinen:

https://www.youtube.com/watch?v=azWlVthe9lg#t=101

oder hab ich Dir das schon geschickt? Hach ... die Demenz

Brother M.