Dienstag, 9. Dezember 2014

Chapeau und danke - für die klargeistige .....

... alte Dame, die mich neulich im Fahrkasten beehrte. In Kürze feiert sie ihren neunzigsten Geburtstag.
Sie kam mit einem Begleiter, der vielleicht Mitte sechzig war und ihr beim Einsteigen half. Ob ich Nachrichten gehört hätte - fragte der mich? Ne - nicht wirklich .... Er wollte gerne wissen, ob ein Herr Ramelow (wie schreibt der sich?) - gewählt worden sei? Nun - das kann ich ihm sagen: Ja. Im zweiten Durchgang - soviel hörte ich wohl.

Daraufhin unterhalten die beiden sich über diesen Herrn - und sowas wie "linke" bzw "Stasi-Vergangenheit" .... mich interessierts nicht wirklich. Gar nicht. Denke - wer an sowas noch glaubt - also an "Parteienpolitik" - der glaubt auch  noch an den Weihnachtsmann.

Bis ich von der alten Dame neben mir vernehme: "Weißt Du - mir ist das eher egal, was der Mann früher mal gemacht hat - mir ist wichtig, daß er seine Sache heute ernst meint und gut macht."
Ich denke mir still - Bravo! - aber sonst nichts weiter ....
bis die beiden plötzlich zügig über Eingemachtes sprechen.

Ich habe hier die Ehre - mit zwei waschechten und bestens informierten "Verschwörungspraktikern" im Fahrkasten zu sitzen. Die alte Dame neben mit erzählt ihrem Begleiter hinten was über Chemtrails und andere Sauerein .... und ich lache nur innerlich.
Ob ich wüßte - was das ist? Ja - ist mir hinlänglich bekannt, antworte ich.
Sie - habe zeitlebens mit natürlicher Gesundheit zu tun gehabt - haben wir die Kiste mit der "Pharma" also auch schon erledigt. 
Ein paar kurze Sätze des Austauschs folgen - man erkennt sich zügig, wenn es sein soll.
Auch mit anderen Menschen geschieht dies öfters - in überraschender Windeseile.

In diesem Falle aber - bin ich doch sehr erstaunt - und erfreut - und teile es ihr gerne genauso mit:
"Wissen Sie - ich bin gerade echt beeindruckt - von Ihnen.
(Sie hat mich inzwischen wissen lassen, daß sie fast neunzig ist ....)
Es ist mir eine echte Freude - was Sie so alles wissen.
Womit Sie sich noch beschäftigen.
In ihrem Alter - bzw. bei Ihrer Reife -
gibt es leider nur sehr wenige Menschen, die sich das alles noch antun wollen.

Oder so: Von Ihrer Sorte - würde es viel mehr brauchen auf dem Planeten und im Lande!
Die meisten Alten - und wesentlich Jüngeren - haben schon lange resigniert, abgeschaltet oder sich in ihre Ängstlichkeit zurückgezogen.
Dabei - hätten gerade die Alten den Jungen soviel zu erzählen gehabt."

Angst - hätte sie noch nie gehabt in ihrem Leben - sagt die.
Köstlichst!
Zu lernen - allerdings viel.
Auch - weil sie noch nie ihre Klappe hat halten können - und wollen.

Ich bedanke mich nochmal - für derart gute und unverhoffte Gesellschaft und sage ihr:
"Das war mir jetzt eine echte Wonne - Sie zu fahren!"

Die beiden bedanken sich auch ehrlich - für die unverhoffte Begegnung - und er grinst noch breit, als er ihr beim Aussteigen - ohne Rollator und/oder Stock  behilflich ist und sagt derart:
"Danke - für Ihre freundlichen Worte.
Das hat jetzt richtig gut getan.
Ihre Kinder - wollen sie nämlich schon lange in "Pflege" schicken ......".

Ja - die brauchen vermutlich ihr Geld - denke ich nur.
Und lache noch laut - über soviel Absurdistan.

Kurz überlege ich noch im Nachgang dies:
"Merk Dir mal die Adresse - und geh sie besuchen.
Sie ist eine hellwache, kluge und erstaunliche Frau -
deren Lebensgeschichte sicher eine Bereicherung wäre für viele Menschen.
Lad Dich - mit zwei gesunden, helfenden Händen natürlich -
bei Ihr ein - und schreib sie auf - ihre Geschichte."

Schnell - bin ich wieder ganz woanders.
Aber - wenn ich sie nochmal treffe im "Dorf"  -
was durchaus geschehen kann, wenn es so sein soll,
werde ich sie drauf ansprechen.

Keine Kommentare: