Montag, 10. November 2014

Antwort an den Bruder ....

zu diesem hier neulich - es geht um den "ganz normalen-alltäglichen EU-Faschismus" (von "USA" und dem eigentlichen Überbegriff beider - also "Zionismus" - eine sehr menschen-befremdliche "Herrenmenschen-Religion" - nicht einmal ein Wort hier!).

Mit Verlaub - lieber Bruder:
Wo genau - beginnt denn Faschismus?

(im Folgenden mit F. abgekürzt .... wegen Schreibfaulheit)
Und - wann?
Aus welchen Samen und Wurzeln - erwächst er?
Wie lange schwillt er - von Vielen mal wieder "ganz unbemerkt" an -
und wann wird er wohl - wieder einmal - für alle gut sichtbar?
Ich könnte hier fast gähnen ..... so oft - allzu oft - hat sich die Mühle schon gedreht.

Ist es kein F. - wenn europaweit hochgiftige, quecksilberhaltige Glühbirnen faschistisch verordnet werden? Und dies ist ja nur ein "Kinderbeispiel" .... aber wahrlich übelst und giftig genug. Rauchverbot - auch nur so ein Kinderbeispiel - was lassen sich die Kinder noch alles bereitwillig verbieten - bevor demnächst TTIP, TISA, CETA etc. kommen?

Apropos Kinder - ist es nicht F. - wenn Kinder zwangseingeschult werden? Wenn sie heute schon im Grundschulalter mit etwas zwangs-konfontirert werden, was sie lange noch nicht wissen wollen und derart ihrer Kindheit "be-ent-leert" werden - und die Eltern in den Knast gehen - wenn sie nicht zulassen wollen, daß ihre Kinder diffuse "Rollenspiele" absolvieren und etwas über "Sp....schlucken" lernen sollen müssen? Zu meiner Seelenruhe habe ich keine Kinder bekommen einst und somit auch keine Enkel heute - denen ich sowas zumuten sollen sollte .... aber es schmerzt mich ebenso für die, die nicht "meine" sind.

Ist es kein F. - wenn  Zwangsabgaben auf übelste Propaganda-Sender erhoben werden - gegen die die einstige "Wochenschau" verblasst? Auch für Blinde übrigens ....

Ist es kein F. - wenn die drittgrößte Rüstungs-Exportindustrie ganze Völker und Kulturen brutalst vernichtet - und sie anschließend gegen den Willen der europäischen Völker und Bewohner - denen es schon dreckig genug geht aufgrund der faschistischen "Troikas" - allemale abgesandt von Goldman Sachs, Rothschild und Co. - Synonyme für die "City of London"- die widerum nur ein Synonym für ewige Psychopathen ist - hier in Container-Ghettos verfrachtet?

Das ist alles kein F.?
Bevor dieser dann - wie immer - für alle bislang Scheuklappentragenden "plötzlich" offen ausbricht?
Und in den Krieg mündet - wie in der Ukraine.

Ne .... det seh ick mal janz anders. Und - det is mir och noch en Post wert. Hier - bitteschön!

Wo beginnt die Hellfühligkeit für F.?

Ist F. etwa nur dann "real gegeben" - wenn er wieder einmal in einen weiteren Krieg eskaliert ist - und derart jeder Depp es merkt?

Ich sage - klar - nein!
Er beginnt immer - weit früher - und genau da - gilt es, hellfühlig zu sein.

Hannah Arendt - habe ich nie (vertieft) gelesen - und werde es auch nicht mehr tun - weil ich selbst bestens fühle, was los ist.

Frag mal alle - die schon mal abgeholt  wurden - wie schon früher von den meisten unbemerkt - nach ihrer Sicht der Dinge. Solche, die zwangseingeweisen wurden in eine Psychiatrie kann man befragen.
Es ist ja so - es dauert immer lange, sehr lange - bis "alle" was merken.
Man kann mal das Heer der Hartz-IV-ler im Lande befragen, die bereits ihre einstige Existenz eingebüßt haben und heute kein Bein mehr auf den Boden bekommen.  Und in der ganzen "EU" das Heer all derer, die in den letzten Jahren systematisch verarmt wurden. 

Auch interessant ist es - mal die Menschen aus der einstigen "DDR" nach ihrer Wahrnehmung zu befragen - 25 Jahre nach dem Abbau der Mauer in Berlin und der vorgeblichen Befreiung. Die kennen ja die Diktatur noch - und können aus erlebter Erfahrung den jeweiligen Status Quo bestens vergleichen.
Die Stasi - scheint heute eher ein vergleichsweise dilettantischer Apparat gewesen zu sein.

Den Text vom Herrn Knobloch - hast Du wohl ebensowenig gelesen - wie ich Hannah Arendt lesen werde .... doch erklärt sich aus diesem - jahrhundertelange Kartellgeschichte - in bester Übersicht.
Also - der eigentliche Faschismus - der nie aufgehört hat - und die "EU" ist nur ein weiterer Baustein auf diesem altbewährten, faschistischen Schachbrett.

Wie heißt es bei Orwell?
"Freiheit ist Sklaverei" - zum Beispiel. Sprache ist völlig auf den Kopf gestellt und damit auch das Denken.

Und - wann darf mensch es merken?
Erst - wenn der - so hübsch benannte - "konventionelle Krieg" auch wieder vor der eigenen Haustür tobt - oder auch mal einen Tacken früher?

Etwas moderater klingt es so: Sie versuchen es zumindest - ihre faschistischen Ideen in Europa und auf dem ganzen Planeten - wieder einmal durchzuziehen. Und - manchmal darf man ein ganz klein wenig hoffnungsvoll bemerken - daß es nicht mehr immer durchgeht wie geölt.

Kommentare:

Ich will............. hat gesagt…

übrigens, ich bin bestimmt keine heldin, habe aber in letzter zeit ein paar mal gedanken daran verschwendet, nach russland zu ziehen. das wäre konsequent. ein zeichen! von niemandem bemerkt. vielleicht von ein paar freunden. die dann den vogel zeigen hinter vorgehaltener hand.
oder halt zu popp nach canada.
wäre ich nicht im paradies und verantwortlich für mann und maus, also alleine, wer weiß, wohin es mich aus der stadt schon getrieben hätte. aber noch ist nicht aller tage abend.
wir

Sati hat gesagt…

Meine Gute - nimm mich mit nach Mütterchen Russland .... oder so: Denk an mich - wenn Du eine Datscha findest!
Ich komme gerne dazu - mit vielen Händen - schaffen wir es besser.
Und ich schrub es Dir ja schon mal .... daß ich affin bin dorthin.
Nach Kanada - geh alleine.
Spasiva, Satirovna ....