Dienstag, 19. August 2014

Dritte Zentrale ....

..... nun arbeite ich also zweigleisig - mit zwei Fahrtenvermittlungen. Die alte Innung - und die neue Handy-App. Ab Oktober - macht noch eine neue Zentrale in der Kolonie auf. Ein paar Unternehmer haben sich zusammengetan und werden es mit einer eigenen Fahrtenvermittlung versuchen.Sie haben die Nase voll - von Schwerfälligkeit, Unbeweglichkeit und anderem Ärger im eigenen Laden. Sie haben die Absicht - mittels gutem Service endlich wieder gute Kundschaft an Land zu ziehen.

Die Idee ist nicht neu - im Gegenteil - und manche sind bereits daran gescheitert in der Vergangenheit. Auch die Idee eines "Service-Taxi" seitens der Innung einst - lief ins Leere. Fahrer mit Anzügen und ein sauberes Auto, gute Manieren und gute Sprachkenntnisse .... immer wieder das gleiche Konzept, das nicht aufging.
Ob´s diesmal klappt - wer weiß?

Mein Unternehmer schreibt mich elektronisch an - er habe sich überlegt, mich für die neue Zentrale anzumelden - und für die vorgeschriebene "Schulung", die jeder Fahrer absolvieren muß, der da mitmachen möchte. Ob ich das wolle? Gestern besprechen wir das nochmal ....
Grundsätzlich - spricht nichts dagegen. Allerdings - wäre ich nicht bereit, eine solche Schulung zu finanzieren. Die kostet nämlich über zweihundert Euronen .... und dafür habe ich kein Geld übrig.
Die würde er bezahlen.
Ja dann .....

Auch die Unternehmer - müssen auf die "Schulungsbank" der neuen Zentrale. Er selbst - wird nächste Woche dorthin gehen. Ich meine: "Fein! Dann kannst Du mir ja schon mal erzählen - was Du alles dazulernst - nach dreißig Jahren Praxis im Gewerbe. Und - ob es sehr schwer ist .... hahaha."

Ich merke wieder - daß ich irgendwie älter geworden bin. Früher hätte ich mich gegen solchen Schulungs-Unsinn gesträubt .... hätte verachtungsvoll abgelehnt.
Heute denke ich nur: "Aha. Wieder mal - die alte Idee - vom Service. Und eventuell 4 x 5 Stunden .... Belustigung."
Frage meine Kollegin - ob wir da zusammen hingehen sollen - dann könnten wir wenigstens ein bischen lästern. Und uns gegenseitig unterstützen, "wenn der Stoff zu schwierig" wird.

Und - man weiß ja nie - vielleicht gibt es tatsächlich was zu lernen (???) - naja, wenigstens ein paar Erhellungen ....

Solange mich das nichts weiter kostet - als guten Willen, den ich eh habe, schon aus ureigenem Interesse heraus ....  Womöglich - müssen wir da noch über "Kleidergeld" verhandeln demnächst. Mit Kostümchen fahren. Uahaha.
Ne - dat mache ich aber nicht. Und die Kollegin auch nicht. Obwohl - wir könnten uns ja auch ein schickes Kleid schneidern lassen - in taxi-schwarz-gelb .... findet sie aber nicht so gut, die Idee.
        
Jedenfalls - kann das wohl nicht schaden, eine dritte Fahrtenvermittlung zu haben.  Und im Gewerbe - ist einiges in Bewegung - was auch kein Schaden ist - im Gegenteil. Die "alteingesessene Innung" hat ja nicht nur mich, sondern auch viele viele Andere zu Genüge geärgert. Nicht zuletzt mit Klüngel ... Vetternwirtschaft also.

Und "Maßregelung" der Fahrenden wie im Kindergarten.
"Sofort alle Autos waschen - die Aufsicht!" und "Ab sofort sind Brett- und Glücksspiele an den Halteplätzen verboten!" - für sowas haben die Energie.
Ich aber nicht.

Neulich hörte ich erstmals - daß es in anderen größeren Städten keine bzw. nur sehr wenige Mietwagenunternehmen gibt - in der Kolonie gibt es mehr als dreitausend Mietwagen, die uns fleißig Konkurrenz machen. Und ich erfahre - daß ein einstiger Vorstandsmensch damals dafür gesorgt hatte - Klüngel eben - und immer schön die eigene Tasche vollmachen. Auf Kosten vieler Anderer. Wie im richtigen Leiben ....

Gestern erzählt mir jemand - daß in Hamburg die Konzessions-Beschränkung aufgehoben worden sei?  Nun - so es stimmt - wird sich auch das regeln. Über Abzocker wie "Uber" - die greifen 20 % für eine Fahrtenvermittlung ab, was einfach nur gierig und im Gewerbe eh unmöglich ist - und "Wondercar" braucht unsereiner sich eher keine Gedanken machen - die Fahrgäste, mit denen ich bislang darüber sprach, würden solche Dienste nicht nutzen wollen - in jüngster Zeit werde ich oft von ihnen daraufhin angesprochen.

Also: Einfach gut - daß sich - endlich - wieder was bewegt!

Keine Kommentare: