Donnerstag, 21. August 2014

Bohei

... nochmal zum Hanf: Um den Konsum von Cannabis wird ja seit je her ein Riesen-Bohei veranstaltet - von Seiten der Politik und sogenannter Drogen-Beauftragter. Wer die wohl beauftragt hat?

Und das alles - obwohl wir doch wissen, daß mit Opium aus Afghanistan Milliardengeschäfte gemacht werden. Und das alles - obwohl wir doch wissen, daß bei den "Entscheidungsträgern" und ihren Vasallen kiloweise Koks durch die Nasen geschnupft wird. Bevor dann die eigentlich Party losgeht - und Frischfleisch geliefert wird. Gerne auch von sehr jungen Kälbern.

Aber die pösen Kleinkiffer - die kriegen Ärger.
Mensch frage sich - von wem genau.

Seinerzeit war ich mit jemand liiert - bei dem kiloweise Zeugs über seinen Küchentisch ging. Koks und Dope. Den ganzen Tag kamen Leute .... und der Küchentisch war voll von ihnen und dem dummen Zeugs, was da geredet wurde,
Er betrieb also zweierlei Geschäfte - und die Polizei wußte das gut. Ging ja schon seit Jahren zu wie im Taubenschlag,.

Dennoch - nur ein kleiner Fisch. Der Großhändler kam auch immer wieder in regelmäßigen Abständen vorbei. Auch das - war den Polizisten gut bekannt. Aber es interessierte offensichtlich niemanden.

Gleich nebenan -  einer der größten Umschlagsplätze für Drogen im Lande und schon seinerzeit auch eine Hochburg für illegale Prostitution - alles bekannt - aber alles nicht weiter von Interesse für die "Staatsgewalt".

Dafür aber - greifen sie gerne auf harmlose Kleinkonsumenten zurück und kriminalisieren diese.

Ich saß da eine Wele - staunend - mit am Küchentisch - und beobachtete "die Szene".
Übrigens - sehr anstrengende Leute .....

Naja - fiel mir eben so ein.
Von wegen - vielerlei Maß.
Wie allerorten.

Und wegen dem Hanf - und seinen vielen Qualitäten - also ganz jenseits der psychedelischen.

Keine Kommentare: