Donnerstag, 10. Juli 2014

Technischer Fortschritt - hier zu RFID-Chips - im ÖR-TV angepriesen ....

... möchte nicht versäumen, diesen kleinen unterhaltsamen Beitrag aus dem österreichen ORF zu verlinken.
Es geht ums RFID-Chippen - ohne Nadel. Ob das alles so stimmt? Man kann es sich ja kaum vorstellen, oder doch? 
Es gibt zahlreiche Annahmen, daß die Technik der Militärs bzw. deren Auftraggeber schon mindestens dreißig Jahre weiter sei, als wir sehen. Und ich nehme mal an - aus rein logischen und logistischen Beweggründen - das stimmt. 

Schaut mensch sich "nur" mal die Komplettüberwachung von jedem Furz auf diesem Planeten an und die Speichersysteme, die solches in eine "Cloud" fixieren .... so erscheint das hier Gesagte ja nicht mehr allzu fern.

Und häppchenweise soll es den Konsumenten schmackhaft gemacht werden - zum Beispiel über den sogenannten "Gesundheitsbereich". Kleidung ist auch schon gechipt. U.v.m. ...... Man kann also zweifelsfrei behaupten: Es wird fleißig dran gearbeitet. Am praktischen Einsatz ebenso, wie an der psyhologischen Umerziehung = freiwilligen Akzeptanz der Menschen für allerhand solcher Technk.

Abgesehen davon - immer mehr ferngesteuerte, elektronische Geräte bereits in allen Wohnzimmern - wie an Heizungen zum Beispiel. Da werden dann z.B. Bewegungsprofile erfaßt. Wie bei den Smartphones. Und demnächst in den PKW´s über "Balckboxen". Und und und .....

Der Knaller hier mit den "Chips" von so netten, ruhigen Menschen vorgetragen im TV - dann ist doch sicher alles prima. Und - niemand hat schließlich was zu verbergen, gell!

Tja - ich sag da jetzt mal nichts weiter zu. Möge sich jeder selbst seine Gedanken machen. Und vielleicht drauf achten - wo er noch Mensch sein darf - und nicht nur Melkkuh. 

Leseempfehlung: Schöne neue Welt von Huxley und natürlich das Buch seines Schülers Orwell mit Titel 1984. Da steht fast alles drin.  

Keine Kommentare: