Donnerstag, 31. Juli 2014

Tage zu kurz gerade .....

.... komme nicht "nach" mit allem - was mir "vor"-schwebt.
Und zum Schreiben - bleibt auch keine Zeit.
Dennoch in alledem - liegt "Ruhe".
Wenn die geisteskranke und verrückte Menschen-Welt in soviel Kriegsgelärme versinkt - bleibt gar nichts Anderes - als ein paar Gänge zurückzuschalten. Also - innerlich.
Und sich Zeit zu nehmen - für die alltäglichen Wunder und Begegnungen.

Von meiner Ankunft in der modernen Welt der Technik - ein anderes Mal.
Seit einer Woche etwa - befinde ich mich in Gesellschaft eines formidablen "Smartphones" - schönen Gruß hier auch an die NSA - und lerne zügig dazu.

Mein eigener "Berufs-Verband" hat mich zehn Jahre lang mehr als genug geärgert mit Kindereien der dümmsten Art - quasi sowas wie "Strafmaßnahmen" der sinnlosen Art - wie sie der Herr Putin gerade zu meistern hat. Mögen die Götter ihm weiter seinen gesunden Menschenverstand kühlen! Und wo ich gerade dabei bin: Uns auch!
Gerade jetzt - es wird gerade und aktuell wieder "gewellt" mittels "Haarp" (welches ja geschlossen wird ... weil technisch überaltert und zu teuer - sie haben´s verfeinert) und Co.


Zurück zu meinem komischen "Berufsverband" -
Unterstützung - haben sie nicht gemeistert - im Gegenteil.

Gerade bekam ein Kollege eine Knolle - also ein "Bußgeld" (Begrifflichkeit mal im Hirn zerschmelzen lassen! - und zeitlich einordnen ...) von zehn Euro - weil er am Bahnhof einen Fahrgast aussteigen ließ! Hallo?

Wo - zum Teufel - bleiben endlich unsere "Ausnahme-Halte-Erlaubnisse" und andere wichtige Vereinbarungen mit den scheinbar zuständigen Schein-Stellen? Die scheinbar - etwas über Andere zu verfügen haben ..... es ist alles so albern, daß mensch den ganzen Tag lachen könnte über den ganzen Kindergarten. - inklusive aller "Regierungen" und "Militärs" .....

Stattdessen - statt konstruktiver Arbeit also seitens der Innung - solche Kindergartenmeldungen auf dem Display wie "Sofort alle Wagen waschen - die Aufsicht!" und neulich "Ab sofort sind an allen Halteplätzen Brett- und Glücksspiele verboten - die Aufsicht!"

Am gleichen Tage erzählt mir eine Kollegin -daß "die Aufsicht" am Flughafen oben auf der Rampe alle fotografiert habe - die vermeintlich ein Nickerchen dort gehalten haben - und mit einem neuen "Bußgeld" belegt hätten.
Dabei sollten diese "Kollegen" doch genauestens wissen - daß unsereiner etwa so "schläft", wie die Katzen es halten - nämlich hellwach und jederzeit zum Sprung bereit.


In zehn Jahren: Eine = 1 !!! einzige Fahrt nach Düsseldorf über´s Display - alle anderen guten Fahrten waren immer "Einsteiger" - wo bitte sind denn alle die guten Fahrten verschwunden - und an wen? Ein alter Hase - und inzwischen mehr Kollegen - erläuerte mir vor wenigen Monden: Wenn Du eine Fahrt bekommen hast und kurz darauf einen "Rückruf - Fahrt abbestellt" bekommst - fahr auf jeden Fall dahin! Aha. Danke für den Tip .....

Ne, Leute ..... jetzt reicht´s mir mit Euch!

Den zehnjährigen Ärger über komplette Kontra-Produktivität und interne Korruption - nahm ich zum Anlaß - mir eine weitere "Fahrtenvermittlung" zuzulegen - über eine Smartphone-App. Und seit Montag schon - staune ich - wieviele Menschen diese bereits nutzen - und wie anders sich das gestaltet. Wieviele Aufträge bereits - zur gegenseitigen Zufriedenheit - darüber laufen - und lange nicht mehr über die starre Innung - die offensichtlich nicht einmal imstande ist, unsereiner vor komplett absurden "Bußgeldern" am Bahnhof zu bewahren.

Ich freue mich - daß mein Zorn endlich ausgereicht hat - kurzerhand in ganz andere Optionen einzusteigen.
Mein neues Arbeitsgerät habe ich inzwischen professionell in der Limousine installiert - und nutze viele Vorteile.
Die Nachteile sind mir wohlbekannt - und so hatte ich heute auch wieder freundlich den Mißbrauchern der Technik in die Linse gewunken - als ich mit einem Fahrgast dazu im Gespräch war.

Die Klientel über diese Schiene - ist etwas anders als die über die Innung .... und gerade das ist auch wieder spannend - mit den "Business-Leuten" ins rechte Gespräch zu kommen.

Die ersten Tage - waren ein voller Erfolg. Und ich staune - wie lange ich gebraucht habe, meine Verweigerungshaltung aufzugeben.  Aber - wenn man mich genügend geärgert hat - geht das ratzfatz. An einem Tage - erledigte ich alles nebenbei  .... Anschaffung des neuen Arbeitsgerätes  und Besuch beim Unternehmen für die Registrierung. Dieser Besuch - war dazu noch sehr angenehm und inspirierend.

Und so ein Smartphone ist im Grunde - eine Art kleiner PC in der Limousine.
Ach ja - und diese "NSA" kann mir mal sowas von kreuzweise an meinem Allerwertesten vorbeigehen ......
nach vier Tagen - habe ich das Ding echt schätzen gelernt.
Und auch - die Gespräche mit den Menschen - die sich genau daraus ergeben.

Danke für den sinnfrieen Kindergarten-Bestrafungs- und Maßregelungs-Ärger also - an die Innung!
Ihr habt mein Faß echt zum Überlaufen gebracht - im Wortsinn!

Und morgen - gehe ich erst mal in Urlaub ....... den habe ich mehr als verdient.
Ebenso - wie immer noch ganz feine direkte Geschäftspartner.
Und gute Kollegen.
Also - ein konstruktives Umfeld - ganz anders, als diese vielen sinnlosen Korinthenkacker, die noch im "Straf- und Bußzeitalter" leben ..... statt für einen guten Lauf zu sorgen - was ihr eigentlicher Job wäre.

Das alles - ist durchaus leicht transformierbar - auf viele andere Bereiche des menschlichen Daseins!

Und: Geh mir bloß weit weit weg - mit "Strafmaßnahmen"!!!!
Für nichts und wieder nichts!
Und - mit keiner Berechtigung der Götter.

Keine Kommentare: