Dienstag, 24. Juni 2014

Warum Meditation nicht unbedingt gesund ist .....

... habe ich erst nach vielen Jahren "registriert" - in aller Simplizität - quasi ... Und besonders - nachdem ich es erst gar nicht mehr versucht habe  - wie einst - in solchen Zeiten , in denen ich scheinbar über ein "meditierendes Tun" (ähhh ... )  in scheinbar glückselige Zustände gelangt war.
Es schien eine Weile  lang so .... allerdings auch in recht ruhigen und gesegnten Lebensumständen - in denen ich dazu noch über viel nötiges Kleingeld verfügt habe - um meinen Rückzug aus einem an sich irrsinnigen Weltentreiben entsprechend finanzieren zu können.

Als mir dann einst das Geld ausging - ergab sich urplötzlich  die Gelegenheit - quasi "fulltime" spirituell einsteigen zu können. War mir so zugefallen - und ich meditierte von da ab - über "Kharma-Yoga" weiter. Im christlichen Vokabular - nennt sich sowas "Frondienst" -  in jedem Falle - nennt es sich "Dienst" .... und ist auch geisteskrank.

Geisteskrank  = Konditioniert = Verblödetr und verblendet!
Daraus - gibt es im Leben - im Grunde nur wenige Auswege.
Jeder - der an irgendwas glaubt - ist von Haus aus - auf einem kompletten Irrweg ....
Fatal dazu der scheinbare Gegensatz - jeder, der nichts mehr glaubt - ebenso.

Also  um es kurz zu machen - .
meine vermeintliche "Übersensibiltät" einst - aus künstlicher Stille entstanden -
ergießt sich heute - entweder ins verrückte Leben - oder zieht sich auch immer wieder gerne zurück ....
muß einfach da sein - wo sie gerade ist.

Alles Andere - ist völliger Unsiinn -. und  nostalgische "Meditations-Höhlen" Matrix.
Wobei  ich ja eine absolute Liebhaberin der Höhlen-Matrix bleibe ......
aber - durch´s Leben sozusagen genötigt -
die einst scheinbar-glückselige "Meditations-Höhle" auch mitten hinein ins irrsinnige Teiben zu verlagern.

Das Gute ist - ich bin nicht mehr so lärmempfindlich wie einst - als ich mich noch für besonders "spirituell" hielt - was nichts weiter war - als eine weitere Konditionierung. Des Nervensystems - auf äußere Stille - geübt an Orten, an denen sich Gleichgesinnte trafen.

Und - ob das gut ist oder nicht - weiß ich nicht einmal ....ein einst sehnsüchtiger Kindertraum von einer einsamen Insel - weit jenseits des Weltengelärmes - hat sich auch gelöst. Einfach aufgrund von Sachlagen - finde mal einen solchen Ort heute noch auf diesem Planeten ......

Die letzte Handvoll scheinbarerer Glückseliger - wird in unseren Zeiten vermutlich über gigantische "Abholz-Maschinen" aus ihren Träumen aufgestört werden - oder aber über Drohnen - womöglich sogar über fehlkonstruierte ..... orientierungslos abstürzende.

So ich das sehe - gibt es wohl keine Insel mehr - wie ich sie mehr einst erträumt hatte. Und wie sie mir der einst geliebte Neffe als "Kinder-Gemälde" schenkte ..... ganz ohne Worte - er hat´s einfach als Kind vernommen - wortlos. 

Meditation - also - bleibt gut - aber darf auch inmitten des überbordenden Irrsinns stattfinden. Eine einsame Höhle  - macht immer nur für kurze Zeit einen guten Aufenthaltsort. Und bisher - ist wohl fast jeder aus einer solchen zurückzukehren genötigt worden.

Keine Kommentare: