Samstag, 21. Juni 2014

Der "Denkfehler" innerhalb der Matix ist dieser:

  - .... zu denken - daß es Regeln und Gesetze gäbe.
Ein schlechter Witz eigentlich!

Immerhin schaffen wir es - erstnal - für gute drei Jahre - nichts von all diesem Unsinn wahrzunehmen und schon gar nicht zu glauben.
Bis die Matrix uns kriegt - uns mit ihren sinnfreien Programmen zugeschissen hat - und aus "???" - ein "Ich" wird - mittels unaufhörlicher Dressur.

Dazwischen dann - also bis zum individuell gestalteten "Ableben" - finden mehr oder weniger Dramen statt - alle diese unter einem "Ich" - welches einst gar nicht wahrnehmbar war - also in den ersten drei Jahren etwa .... bis es uns genügend ins Hirn geprügelt wurde ....

Ich denke - am Ende wird es ähnlich kommen - wie es am Anfang war - da wird kein "Ich" übrig sein ....
und dafür die Aufregung - in der Zwischenzeit - ob sich diese wohl lohnt?

Also - "Ich" - glaube das eher nicht.
"Ich"  glaube eher - es handelt sich lediglich - um einen ver-rückten Traum .... 

Und dabei spielt es nicht einmal wirklich eine Rolle -ob der in der Nacht oder am Tage stattfindet - es bleibt einfach - ein Traum.

Einstweilen - nutze ich das alchemistische Labor - um eine wilde und eigens ersonnene Apfelkuchen-Kreation - womöglich zum Gelingen zu bringen.
Aber nicht einmal hier  -  gibt es Garantie" und/oder eine "Versicherung" .....
 
Wenn es gelingt - freihand quasi - nach meiner Vision - will ich gerne ein paar Stücke verschenken.
 So gerne - wie ich heute schon einem sehr urigen Typen einenTrinkgeld-Anteil vermachte ....
Und - so ich heute auflief - auf keinen Lauf des Wassers ...
schaumermal - weiter ....
immer mit geöffneten "Handherzen".
Also - für mich - denn die spüre ich  - vehement.
Bis schmerzhaft  - so sie nicht gerade in die Freude greifen.

Im "Jin-Shin-Jyutsu" übrgens:
Nabel und Zwerchfell-Ströme.
Bei den Chinesen auch - Gouverneurs-Gefäß und Dreifacher Erwärmer genannt ....

In meinen ersten drei Lebensjahren -   nicht von irgendeinem definitivem Interessse . 
Und in meinen fortschreitenden Jahern  - sich eher verlierend .....

"Geh - moagst a mal a Drama hob´n
- heit - mit die Leit?
Ah noah - ah na  - des loaß mor´emol -
mei Ruah - is mei Freid.

S´sch scho soweit -
oid bin I g´weid .....

Und mogs - I liabs -
s´isch scho gscheit.

Keine Kommentare: