Dienstag, 26. Juli 2016

Kinderklau

Dat glaubt hier immer noch keine Sau - wat so alles abgeht.

Hier ein "Update" - geht bitte zurück an den Anfang dieser "Geschichte" - über den Videokanal .....

Morgen ist der Tag - an dem die vielen Zehntausende Pilger für Frieden in Kiew eintreffen ....

.... und - gibt es was dazu in den "westlichen Medien"? Im "Zwangsgebühren-TV"?

Die letzte Nachricht dazu hab ich hier gesichtet - und - sie wurden wohl zum Glück geschützt. 
Also - morgen ist Ankunft in Kiew - und dort wollen sich noch sehr sehr viele Menschen anschließen. 
Behalten wir es gut im Auge.
So gut es geht.

Jenseits der Lügenmedien - die auch mit Auslassung manipulieren.

Hier doch nochwas - Aktualisierung auf querdenken.tv. 
Ansonsten - habe ich auf keinem der "Alternativen" was dazu gesehen. Was auch für sich selbst spricht. Komisch alles.

Schaut Euch die wenigen Bilder an, die es gibt.
Schaut Euch die "Militaristen" an - wie sie im Moment wahrlich den friedlichen Marsch der Menschen zu schützen scheinen.
Sie laufen zu Tausenden - am Rande mit.
Möge es so bleiben.
Awen - sagt der Germane dazu.                    

Spaß am Älterwerden .....

... ist sowas hier:
Fahre mit dem Fahrrad an den Bauarbeitern vorbei, die hier gerade die Straße neu machen.
Am Ende vom Weg steht eine Männertraube - da haben sich auch gerade jede Menge LKW´s formiert - und ich klingel mal.

Einer merkt es und meint zu den Anderen:
Laßt doch mal eben die junge Frau mit dem Fahrrad vorbei.

Ich antworte: Danke - für die junge Frau.

Sagt er: Dat mit dem Fahrrad stimmt aber auch. 

Sehr charmant fand ich das.
Und hab herzlich gelacht. 
Als junge Frau - fand ich die Jungs überhaupt nicht charmant.

Die gute Nachricht des Tages ...

... rein subjektiv: Eine Abkühlung in der äußeren Welt.
Nach - zig Tagen hier mit weit offenen Fenstern - ohne eine solche.
Tut mal gut.

Unsere "Neue" - soll ein rechter Schatz sein. Tut auch gut .... und hat "unsere von uns sehr ungern weggegebene Alte" neulich erzählt.
Diese hat die Neue - in ihrer alten Wohnung nochmal besucht - und die beiden haben Kaffee zusammen getrunken und geschwatzt. Ganz bezaubernd soll die sein. Da siehste mal wieder - wie dumm Gerüchte sind! Erst hieß es ja hier - so wie ich es mit den Ohren vernahm - es sei eine Zicke.
Als ich die dann zufällig mal traf kürzlich - hatte ich so gar nicht solchen Eindruck. Und auch nicht von ihrer Mischpoke. Allet - janz jute und unaffektierte Leute.

Die "Süße" von unten - die sich ihr Leben (lang) herber gegeben hat, als sie ist - hat ihr Temperament wieder gefunden. Hurra!
Hat lang gedauert nach der Chemo neulich - aber gestern war sie wieder in Form - also mit der Schnauze, haha.
Körperlich noch nicht recht - aber das Temperament ist ein sehr wichtiger Zeiger.

Bischen Spaß auch mit den Nachbarshäuslern. Sogar der ER auf dem Balkon - den hatte es neulich auch sehr schwer erwischt - und - huch! - sogar ER gesprächig und am Scherzen.

Kürzer: Da schau her - noch nie zuvor in meinem Leben - war ich auf solcher Insel - des Wohlwollens.  Nicht - daß etwa alles leicht und lustig gewesen wäre hier - aber eben - von Wohlwollen geprägt. Und das - macht es schon mindestens wieder leicht.

Nun wird es also zum "Alltag" ausgerufen ...

... und es war ja auch nur eine Frage der Zeit.
Diese - soll nun also gekommen sein.
So - wie es auf der Agenda der Teufelsanbeter steht.

Die Menschen werden  - wieder einmal - mißbraucht - in ihrer Dummheit - um sich gegenseitig abschlachten zu sollen.
Sind wieder mal so blöd - und lassen sich mißbrauchen.

Gleich mehrere Auslöser dafür - werden gezielt gesetzt - Nizza, München - fein inszeniert  - medial gepuscht und global verbreitet über Stunden - damit es auch niemand verpaßt.
9/11 läßt herzlich grüßen.

Und dazu werden dann noch täglich die vielen anderen "Hostien" verabreicht.
Vergewaltigungen ohne Ende - ganz egal, wen es da trifft.
Alles kommt dran - vom Kind bis zur Greisin - die es dazu noch auf dem Friedhof erwischt.
Alte Kriegsstrategie - seit Jahrtausenden: Erstmal die Frauen vergewaltigen - und derart die Männer gleich mit schwächen. 
Sogar Knaben werden massenhaft vergewaltigt - das will ich hier unerwähnt lassen - ist wohl ganz offenbar "Sitte" so in vielen Regionen auf diesem Planeten. Im scheinbar zivilisierten Westen dagegen - war es lange schon Unsitte - bevor die Grünen sich wieder dafür einsetzten - daß das ganz normal sein solle - also: Pädophilie - mit allen Geschlechtern .....

Aber auch Männer erwischt es - die einfach mal so zusammengetreten werden.
Einer ist übrigens neulich wieder dran verstorben - und es war nicht der Erste und kein Einzelfall - sofern die Vermeldungen stimmen.
iner
Das alles - geschieht schon seit längerer Zeit in diesem und in anderen Ländern auf dem "alten Kontinent". Aber nun - wird täglich nochwas draufgesetzt.

Heute - z.B. - eine Enthauptung von einem katholischen Priester in France - so heißt es - in seiner Kirche. Tja - kaum jemand in den Tausenden von Kommentaren dazu - hat echtes Mitgefühl mit diesem - dessen "Brüder" doch auch mit im Boot der Agenda sitzen und dieses äußerst befleißigt mit angestoßen haben.
Im Gegenteil - gerade hier - kommt ein zorniger Zynismus an den Tag - gegen die verlogene Priesterkaste - die ihre eigenen "Schäfchen" schon so lange fleißig mit Füßen treten.
 
Die Botschaft der Kanzlerinnen-Marionette neulich, als sie ihre wie immer geheuchelten Worte  auf immergleiche eiskalte Weise ablas, lautete ja auch glasklar:

Niemand von uns - sei nirgendwo mehr sicher.

Das - war die eigentliche Kern-Botschaft - die diese Dame uns vermitteln sollte in dieser blutleeren Ansprache. Diese - die eh noch nie aus sich selbst heraus auch nur ein einziges Wort formulieren konnte.

Also - wenige Tage nach dem Treffen in Dresden - bei dem die geladenen "Bilderberger-Gäste" ihre Instruktionen empfingen - ging es los - und so wird es wohl auch bleiben sollen. Dort wird ja die Agenda ausgegeben - an die ausführenden Befehlsempfänger. 

Da hinter den üblichen Auftraggebern große "Think-Tanks mit besten Kenntnissen von Massenpsüschologie stehen - die für recht gutes Geld teuflische Szenarien entwickeln - setzen sie wohl drauf - nun allerorten in Europa endlich die gewünschten "Bürgerkriege" auf den Straßen zu entfesseln.

Ein Teil dieser Strategie ist offenbar:
Obige weltweit-medial gepuschte Massen-Events wie Nizza und München zu inszenieren- und derart gleich mal eben nebenbei alle die auf den Plan zu rufen - die eh schon mit Haß im Herzen hierher gekommen sind.Und die auch nicht wirklich mit guter Absicht gekommen sind.
Das Pefide aber - wie schon immer und seit Urzeiten: Auch diese Deppen - sind nur die Handlanger.

Im Türkischen - und Arabischen -  gibt es wohl auch diesen Begriff: "Tag der Entfesselung."
Der ist den Muselmanen wohl wohlbekannt. 

Diesen - wünschen und rufen sie herbei- die deutschen Schergen.
Und fühlen sich sicher dabei.
Weil die Masse eben angelenkt werden soll - auf die Invasoren und auch auf die Migranten, die hier schon seit Jahrzehnten tatsächlich friedlich und gerne im Land leben .

Weit weg - von ihnen selbst - die all das von langer Hand auf ihrem Planspiel respektive in ihren Anweisungen stehen haben.

Es läuft aber alles nicht recht rund - denn immer mehr Menschen begreifen - woher der Wind weht - und wo die Ausführenden genau sitzen.
Mag sein - daß lange noch nicht genug Menschen begreifen - daß auch diese nur Lakaien sind - von wieder Anderen. Aber - sehr viele begreifen - wer uns allen diese Situation hier und in ganz Europa beschert hat - in der praktischen Variante.

Was viele noch nicht begriffen haben ist dies: All diese Schergen - und besonders die, von denen diese finanziert und instruiert werden - haben noch nie in der Geschichte der Menschheit - "national" gedacht.
Dieses Spiel mit Nationen und Kultur - ist nur für die Sklaven gedacht.

Dividere et impere eben.

In diesem Lande - scheint das immer noch besonders gut zu funktionieren - auch unter scheinbaren Landsleuten. 
Hier ein paar m.E. sehr treffliche Worte dazu - von einem, mit dem ich lange nicht immer stimmig bin.

Samstag, 23. Juli 2016

Und währenddessen ....

.... alles nach München schaut - übrigens hat´s mich diesmal auch erwischt, meist geht das ja eher an mir vorbei und erfahre ich sowas erst später - hat Russland mal eben 250.000 Soldaten an seinen Südgrenzen  "mobilisiert".
Für eine "Übung".
Nun - das ist völlig legitim - deshalb schreibe ich das nicht. Die Russen können ja in Russland soviel üben - wie sie wollen. Aber - sie haben eben auch ihre Gründe dazu. 

Wer sich mal auch nur ein wenig mit Irlmaier und den anderen Seher-Kollegen befaßt hat - dem darf gerade übel werden  - denn Vieles scheint darauf hin zu arbeiten im großen Weltentheater (grammatikalisches "Aktiv") - daß es auch so kommen soll.

Fast schon surreal dazu hier die Realität - es ist so still wie nie wegen der Vollsperrung für Autos auf der Hauptstraße. Und auch andere Menschen geniessen es gerade total.

Surreal - also eher der sonst permanent lärmende "Normalbetrieb" .... das, was jetzt hier zu hören ist - also fast nichts außer mal ein paar lachenden Kindern, anderen Stimmen oder heute morgen der leiernde Rasenmäher vom Nachbarn gegenüber (sofort erkannt ... haha) - dürfte wegen mir gerne immer so - gesund - sein.

Die neue Nachbarin zieht heute ein - da klappert es auch ordentlich im Treppenhaus. Aber ich hab´s kaum gehört bzw. wahrgenommen in der autofreien = dauerrauschfreien Stille. Versus Nachrichtengelärme - auf das ich mal wieder reingefallen bin seit Längerem.

Habe mir sogar das mechanische Abgelese der Kanzleuse gegeben - und gestaunt, wie die mit den Augen flackert. Wie sie nicht einen Blick halten kann und offenbar mit diesem permanent auf der Flucht ist - weil sie halt eine ganz andere als die vorgelesene Agenda verfolgt.
Echte menschliche  Regungen - komplette Fehlanzeige.
Was bei der übrigens nie anders war - schon von Beginn an - vor Jahrzehnten - habe ich mich gewundert, wieso das kaum jemandem aufzufallen schien bei dieser "Dame".  
Und - wie immer - hektischer Anflug und zügigster Abgang nach der Verlesung von leeren Worten. 

Apropos menschliche Regungen: Wo ich schon mal - wieder - drauf reingefallen bin gestern abend und die Berichterstattung zu München im Netz verfolgt habe - fiel mir auf, daß auch bei mir solche  kaum vorhanden waren. Das liegt aber nicht daran, daß ich zu solchen nicht fähig bin - im Gegenteil.
Es muß dran liegen - daß das Ganze mehr als zum Himmel stinkt. Und ich finde es eher ganz gesund - sich daher erst mal quasi gar nicht in die gewünschte Richtung "emotionalisieren" zu lassen - wie es ja beabsichtigt ist.
(Det - funktioniert bei mir nich. Jing ja schon in 2001 bei 9/11 nich .... als sie alle hysterisch wurden - und ick mich nur über mir selbst wunderte .... nicht wie "Andere" emotional damit erreicht worden zu sein. Einziger Kommentar einst von meiner Seite war - trockenst: "Tja - daß "sowas" erst jetzt passiert - erstaunt mich am Meisten." Zur Erläuterung hätte ich einst schon ein dickes Buch schreiben müssen ... über Emotionalitäten und anderes Zeuch)

Und dazu noch - wie ein Kanonenfeuer in jüngster Zeit. Schlag auf Schlag - und immer sehr seltsam .... ein Schelm, wer weiter denkt, wozu die brachial inszenierte Massenpanik jeweils - weltweit auf allen gleichgesteuerten Kanälen - wohl dienen soll.

Und wenn ich mir dazu noch diese "Pokemon-Zombies" ansehe - dann darf es einem durchaus übel werden.  Die lassen sich vermutlich demnächst auch noch chippen - für so ein Spielchen.

Ich weiß gerade nicht mehr recht - was auf diesem Planeten los ist.
Wieso die Dummheit so ausufert.
Und auch die Bösartigkeit - bei den Vielen - die dafür bezahlt werden.

Fast - machen die mir mehr Sorge - als 250.000 mobilisierte Soldaten in Russland.

Aus drei Tätern mit Langwaffen ....

... wird dann am Ende einer - mit einer Pistole.
Und der erschießt sich dann noch selbst in einer Seitenstraße.
Ein Nazi war´s auch nicht - wie erhofft von Vielen - sondern einer mit iranischen Wurzeln.
Soso.

Und komisch - wieso kommt mir immer dieser Gedanke - daß das eine "Übung" gewesen sein könnte - um denächst auch hier den "Ausnahmezustand" auszurufen? Ich weiß es nicht .... gestern hieß das wohl "Sonderfall" in München.

Es wird sich wohl klären in wenigen Tagen.  Das Netz wird ja immer schneller.
Ergänzung: 
Hier hat sich schon ein Mensch über Nacht die Arbeit gemacht - mal  genau hinzuschauen. Ich staune - denn es ist trefflich untersucht.

Noch ne Ergänzung - auch das Kulturstudio hatte Nachtschicht und berichtet "Ungereimtes" bzw. von sehr erstaunlichen Zufällen. 


Während gestern wohl international schon lange klar war - daß es ein 18 jähriger Iraner war (sie schreiben "Deutsch-Iraner") - haben sie wohl in den BRD-Medien noch lange fabuliert, daß es ein "rächter Teutscher" sein könnte.

Nachtrag zu Richard Gutjahr: "The greatest coincidence in the human history" - haha ....


Derweil wohl international auch schon einige "Regierungschefs" Ihr Bedauern bekundet haben - ja, auch der Herr Putin - ist das Gemerkel wohl im Urlaub.

Nicht, daß ich die etwa vermissen würde.
Aber äußerst bezeichnend ist es dennoch - also hoffentlich auch für die Letzten, die es bisher noch nicht kapiert haben - gegen wen sie arbeitet.
PS: Am frühen Nachmittag will se wohl doch mal was absondern ... was man ihr vorlegt als Text.  

Freitag, 22. Juli 2016

Der neueste Schwachsinn = "Pokemoon Go" - hier mal kurz und treffend erläutert ....

.... für solche, die sowas auch nicht kennen und auch nicht wirklich kennen wollen. 
Der Schwachsinn treibt weitere Blüten - und die Menschen liefern sich selbst aus mit sowas. 

Das Smartphone sendet während eines solchen "Spiels" permanent Standort und Aufnahmen - die sicher nicht bei den freundlichsten Menschen zusammenlaufen.

Nachtrag - eben im derzeit äußerst ruhigen Discounter (wegen Großbaustelle kommt kaum jemand) höre ich, wie ein Mittdreißiger ein recht aufgeregtes Telefonat führt - es geht um obiges "Spielchen" - und er sagt sowas wie "Das kann doch nicht wirklich sein, daß der "X" 400 Kilometer an einem Tag fährt nur wegen diesem ´Pokemon Go´?!"
Doch - sowas kann sein.
Wird eben immer krasser.

Hier noch ein Nachtrag - kurzer aber aufschlußreicher Artikel - entwickelt vom "Ci Ei Äi" ....
Und ja - Ulrike - Tote gibt´s auch schon.  

Mittwoch, 20. Juli 2016

Tetanus-Geimpfe und so .....

.... gestern - bin ich mit einer sehr scharfen Schere abgerutscht und habe mir diese in meinen Zeigefinger gerammt. Hat lange und kräftig geblutet. Schaute mir die Farbe und die Konsistenz an - und war sehr zufrieden. Hab´s mal eben - als eine Art Aderlaß genommen.

Später dann - war der Finger ziemlich blau und es hat auch gen Handgelenk gezogen. Ist aber nichts weiter passiert. Andere - fahren für sowas in die kranken Häuser.

Fragte mich kurz - nachdem ich vergangenes Jahr nach meinem Unfall im Krankenhaus gelogen habe, was das Zeuch hält - immer nur "Jaja" sagte - alles geimpft, klar !!! haha .... - wann ich tatsächlich das letzte Mal eine Impfung über mich habe ergehen lassen.
Komme so auf Ende 1999 - kurz bevor ich einst nach Afrika reiste.

Früher mal - als ich noch gegen Tetanus geimpft war - hat es nicht funktioniert - und habe ich mir einmal fast eine schwere Blutvergiftung zugezogen - mit der ich tatsächlich am nächsten Morgen in eine Arztpraxis ging. Der Arm war bis zum Ellenbogen hoch dick und blau angeschwollen und machte reichlich "Musike" innendrin. Knallheiß war er.

Also - gestrige Verletzung bestens überstanden und den Finger über Nacht einfach frei gelassen - nix zugepflastert. Damit alles atmen kann.  Hatte eh keine Pflaster mehr hier.

Heute - hole ich mir im Supermarkt ein Päckchen mit Pflastern - für den Tagesbetrieb - wo mensch ja doch viel rumfuchtelt und so die Wunde immer wieder mal aufreißt.
Klebe eins drauf und denke: Die spinnen doch!
Waren so fertige - habe ich nie gekauft vorher - immer nur Streifen.

An allen Seiten - zugeklebt.
Verrammelt - kein Luftzug kommt mehr dran.
Da kann die Wunde ja fein weiter nässen .....
Nene - ich pack´s ja manchmal kaum noch.

Schneide mir das Zeug also zurecht - so daß Luft drankommen kann.
Und klebe das so locker wie es nur geht um den Finger.
Der - heilt schon wieder bestens.
Und das, was blau war gestern - verzieht sich bereits.

Sind manchmal solch kleine Dinge - die einem nochmal zu denken geben.
Habe gestern auch mit nichts weiter desinfiziert - sondern nur mal eben Wasser drübergespült.
Und dem Finger - eine gute, heilsame Nacht gewünscht - im Vertrauen auf´s Körpertier - welches viel besser weiß als ich - wie es sich heilt.

Im Nachhinein muß ich mich gar nicht wundern - daß ich meine einstigen "Impfpässe" regemäßig irgendwie verlustiert habe einst. Die waren einfach immer wieder - spurlos verschwunden, nicht mehr aufzufinden. Und das - obwohl ich andererseits sehr genau weiß - wo die kleinsten Dinge sich befinden.

Uraltes Trauma - im Traum ...

... gestern morgen.
Ewig nicht mehr geträumt - einst ein bekannter Wiederholungstraum:
Ich bin 19 und stehe kurz vorm Abitur.
Das Problem ist - ich war schon ewig gar nicht mehr in der Schule und habe keine Ahnung, was die Themen überhaupt sind. Habe auch keinerlei Klausuren abgeliefert. Vermutlich kennen mich diese Lehrer nicht einmal.
Denke etwa: Fahr mal hin und mach Dich schlau - was da auf dem Lehrplan (Zettel) steht - und dann lern noch auf die Schnelle, was geht.  Habe aber nicht mal einen Stundenplan also auch keine Ahnung, in welchem Raum gerade welches Fach unterrichtet wird. Hmmmhhh ....

Wie soll ich nun also - meinen Abschluß bekommen?

Wie einst üblich - produziert das zunächst mal Stress.
Und ein schlechtes Gewissen - weil ich ja die ganze Zeit "blau gemacht" habe (früher mal nur etwa 50 % im richtigen Leben ...).

Und dann - kommt endlich die Lösung: Mir fällt wieder ein, wie alt ich inzwischen an Jahren bin - und daß ich nun solche Prüfung gar nicht mehr brauche.
Hoffe - damit ist dieser einstige Wiederholungstraum auch endlich gelöst.

Diese Nacht - mußte ich mal wieder Diesntleistung betreiben. Mit verschiedenen Mercedes Limousinen - und - wie auch schon oft geträumt - sogar wieder mit einem Motorrad, was nochmal abenteuerlicher ist im Chaos.
Dann aber - beschloß ich - mal den ganzen Müll aufzuräumen, der noch in der Limousine herumlag. Kartons mit Zeugs und meinem Rucksack. Dachte: Das brauchst Du nun alles nicht mehr.
Hoffe - auch dieser Wiederholungstraum ist damit gelöst.

Gibt noch einen - den  träume ich meist sehr gerne:
Da kann ich nämlich fliegen.     

Dienstag, 19. Juli 2016

Die hiesige Großbaustelle ....

.... auf der Hauptstraße seit gut einer Woche - läßt mich nochmal lauschen.
Dem Irrsinn von Lärm - den wir sonst so als "ganz normal und gegeben" hinnehmen.

Wenn nicht gerade die Baumaschinen lärmen - ist es hier so still wie sonst nie.
Vollsperrung - in beide Richtungen - für den Autoverkehr.
Gaaanz feine Angelegenheit.

Was mich sehr wundert: Die Vögel singen seither kaum noch - und schon gar nicht so laut wie sonst.
Dabei haben die in diesem Jahr gesungen - wie nie zuvor.

Manches Mal brettern Flieger am Himmel - und da hört Mensch erst mal - wie laut die wirklich sind.

Ab und zu wird die Stille von Kinderlachen aufgewirbelt -  dieses klingt süß.

Sechs Wochen soll das dauern - sagt der junge Mann im Supermarkt heute. Und: Ihnen ist langweilig - es kommt kaum jemand wegen der Straßensperrung und wegen den Sommerferien - und die Zet vergeht nicht.
Ich frage mich auf dem Weg zurück - mit dem Fahrrad - warum junge Leute eigentlich schon solche seltsamen Wünsche hegen - die Zeit möge schnell vergehen?

Freitag, 15. Juli 2016

Zwei echte Typen .....

... oben auf dem Bild.
Neulich von M. - als erstaunliche Postkarte zu mir gekommen.
Der Rote - ist ihr Felix - ein "Rambo" vorm Herrn. 
Deshalb trägt er ja auch den Beinamen "Terrorist".

Der Graue - ist mein verlustig gegangener, weltbester und klügster Kater - der sich die Welt eher freundlich und friedlich erschnuppert - und potentielle Kämpfe äußerst souverän, klug und ohne viel "TamTam" gemeistert hat.

Zwei echte Typen. Und derart gut getroffen - daß ich nur staunte.

Übrigens - hatt ich das schon geschruieben?
Der Rote hier im Revier - ist auch futsch.
Ewig nicht gesichtet .... (Nachtrag - heute doch mal wieder - nach vielen Wochen - hurra ...)

Einen gibt es - der schon viele überdauert hat - ein kluger Schwarzer - der weiter seiner Wege geht.
Einst schwer verliebt - in die kleine wilde Rote von unten.

Alles - echte Typen!

Umkehrschluß: Alles genmanipuliert

Der hiesige Discounter wirbt per Plakat damit, daß es dort ab September genfreie Milchprodukte geben soll. Und damit, daß er der erste Discounter bundesweit sei - der dies in sein Angebot aufnimmt.
Ein Liter genfreie Milch - für schlappe 46 Cent - von denen kein Bauer leben kann.

Im Umkehrschluß bedeutet das:
Es gab bisher also keine genfreien Milchprodukte.
Aha ...

Aber: Immerhin!
Wenn das Schule macht - ist es ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Donnerstag, 14. Juli 2016

Fällt Euch was auf - an diesen Menschen ...

... die da tapfer gen Kiev marschieren.
Mir - jede Menge. 

Die sind noch nicht hirngewaschen und "amerikanisiert".

Ich sehe keine Smartphone-Zombies !!!

Habe auch keine Frau in Hosen gesehen auf Anhieb - (fast) alle tragen Röcke.

Ein Kommentar gestern lautete etwa:
"Wir sollten hier wohl mal über Ernährung nachdenken ... die vielen alten Menschen, die dort mitgehen, gehen ohne Rollatoren".
Nicht nur das - die Alten tragen auch noch ihr Zeug auf dem Rücken - und gehen damit. 

Daß sie gemeinsam singen und sich derart  viel Kraft geben - hört Ihr ja selbst.
Gab ja auch jede Menge Lieder in der Ukraine - vor dem Putsch.
Und gibt es hoffentlich noch.

Kurz - die Menschen sind bei Weitem nicht so degeneriert, wie wir hier. 
Und es gehen alle mit - Männer wie Frauen, Alte wie Junge .... habe sogar eine Frau gesichtet, die ihre kleine rote Katze in einem Körbchen mit sich trägt.

Daß die Initiative für diesen Friedensmarsch von den Popen ausgeht - ist mir in diesem Falle herzlich wurscht. Warum sollten die nicht auch mal was Gutes tun können?
Im Gegensatz zu den hiesigen "Kirchenvertretern" - die geschlossen gegen die eigene Bevölkerung vorgehen.

Meine besten Wünsche sind bei diesen Menschen.
Und die von vielen Anderen auch.
Da sag ich mal - ganz ohne Bezug zu irgendwelchen "Kirchen" -  Gott schütze und segne sie alle!

Und möge der Funke überspringen.

Ukraine: Zehntausende Menschen auf dem Weg nach Kiew ...

... eben gelesen bei querdenken tv. 
Danke - für den Bericht!

Seit Samstag sollen sie unterwegs sein - und es werden immer mehr. Aus drei Richtungen marschieren die Menschen gen Kiew - für Frieden im Donbass - und auch für sich selbst. 

Lest es Euch durch - und schaut Euch die Aufnahmen an. Sie marschieren und singen - viele alte Menschen sind auch dabei - und viele Menschen mit Kindern. Es sollen schon 200.000 sein.
Ich bin gerade am Heulen ..... und wünsche mir, daß wir das hier - und anderswo - ebenso hinbekommen.
Manchmal fehlt nur noch ein Tropfen.

Es steht dort auch - daß das ukrainische Militär wohl auf der Seite der Pilger steht. Möge es so sein.
In der Ukraine - und an vielen anderen Orten auf diesem Planeten.

Hat das jemand von Euch im TV gesehen? (ich gucke ja keines ....)